DSDS 2021 wird anders sein als jemals zuvor

Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen sind als DSDS-Jury nur noch ein Dreier-Gespann
29. Mai 2020 - 20:01 Uhr / Joya Kamps

Die häufig peinlichen Auftritte bei den Castings von „Deutschland sucht den Superstar“ bringen RTL hohe Einschaltquoten ein. Doch 2021 sollen diese bei DSDS ganz anders ablaufen, wie der „Bild“ mitgeteilt wurde - und zwar größtenteils online. 

Der Grund für die Umstellung auf die sogenannten E-Castings bei „Deutschland sucht den Superstar“ sei das Coronavirus. RTL veröffentlichte am Freitag auf der offiziellen Website des Senders einen Beitrag zum Thema Bewerbung für die DSDS-Staffel 2021.

RTL zu DSDS: „Es kann überall stattfinden

Dort heißt es: „Du kannst dir unser Online-Casting wie einen Videocall per WhatsApp oder Skype vorstellen. Ganz unkompliziert. Und unser neues Online-Casting steckt voller Vorteile für dich: Du musst nicht extra anreisen. Es kann überall stattfinden“.

Die Bewerbungen sind sogar über Instagram möglich. Im Video erfahrt ihr, wie man sich über Instagram bewerben kann und ob es bei DSDS 2021 auch noch Castings geben wird, die wie gewohnt ablaufen können.

Für die nächste Staffel von DSDS wurde spekuliert, ob eventuell Florian Silbereisen in der Jury mit dabei sein könnte. Dieter Bohlen musste die Fans aber enttäuschen und verkündete, dass Florian mit seinen eigenen Sendungen genügend eingespannt sei.