Dschungelcamp 2021 in Australien abgesagt

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow werden auch 2017 gemeinsam das Dschungelcamp moderieren
25. September 2020 - 08:22 Uhr / Kathy Yaruchyk

Lange wurde darüber spekuliert, jetzt ist es offiziell. Das Dschungelcamp 2021 findet NICHT in Australien statt. Man orientiert sich an der britischen Ausgabe und übernimmt deren Camp in Wales.

Wie RTL Freitag bekanntgab, zieht „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ Anfang nächsten Jahres nach Wales - wie schon das britische Pendant „I'm A Celebrity… Get Me Out Of Here!“. Bei der Moderation bleibt alles gleich: Sonja Zietlow (52) und Daniel Hartwich (42) senden täglich live aus Wales.

„In einer Zeit, in der so vieles anders ist, als wir alle es gewohnt sind, küren wir den Dschungelkönig eben einmal anders. Australien scheidet derzeit für die Produktion aus, so wie für uns alle Urlaubsreisen in entfernte Länder schwierig oder gar nicht möglich sind“, so RTL-Geschäftsführer Jörg Graf.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde schon seit Monaten über die neue Staffel des Dschungelcamps spekuliert. Zeitweise war man sich nicht sicher, ob diese überhaupt stattfinden wird.

Dschungelcamp 2020 nicht in Australien, sondern in Wales

Der britische TV-Sender ITV hat bereits den Dschungelcamp-Drehort für seine Show verraten: Es handelt sich um das Gwrych Castle in der Nähe von Abergele in Nord-Wales, in dem es angeblich spuken soll. „Gwrych wird [dem Dschungel] definitiv gerecht werden. Die Burg befindet sich inmitten einer großartigen und stimmungsvollen Landschaft und ist an einem Hang gelegen, mit Aussicht auf die Irische See“, so Richard Cowles, der Unterhaltungschef der ITV Studios.

Bislang übernahmen die Deutschen immer das fertig aufgebaute Dschungelcamp der Briten. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass es für die Dschungel - ähhhh Burg-Camper tatsächlich nach Gwrych Castle geht. Wie die Burg aussieht, zeigen wir euch im Video.