• Home
  • TV & Film
  • Dschungelcamp 2019 – Tag 7: „Die werden mich alle hassen, aber das ist mir scheißegal“

Dschungelcamp 2019 – Tag 7: „Die werden mich alle hassen, aber das ist mir scheißegal“

Jenny Frankhauser gewann 2018 das Dschungelcamp
18. Januar 2019 - 00:01 Uhr / Andreas Biller

Dschungelcamp-Heulsuse Gisele Oppermann macht ihrem Ruf nach dem kurzen Ausflug auf die Erfolgsbahn nun wieder alle Ehre. Nach einem kurzen Blick auf ihre Dschungelprüfung bricht sie erneut ab. Außerdem an Tag 7: Details zu Bastian Yottas krimineller Laufbahn und Chris Töpperwien juckt der Hintern.

Da Gisele Oppermann (32) beim Dschungelcamp am Mittwoch vier Sterne holte, dachten wir schon fast, sie hätte ihren Kampfgeist gefunden. Aber schadenfreudige Zuschauer müssen sich keine Sorgen machen: Am Donnerstag gab’s wohl den schnellsten Abbruch aller Zeiten.

Dschungelcamp 2019: Wusste Gisele Oppermann eigentlich, was sie erwartet?

Zur Prüfung „Alarm in Cobra 11“ trat Gisele Oppermann zwar an, doch ihr Ehrgeiz war nach wirklich SEHR kurzer Zeit wieder verflogen. Die legendäre GNTM-Kandidatin sollte eigentlich in eine (von diversen Tieren bewohnte) Höhle und darin Sterne sammeln, doch daraus wurde nichts.

Während sie noch vor der Prüfung beteuerte, es zu versuchen, reicht ein kurzer Blick in die Höhle und das war’s. Kreischend schreckt Gisele zurück und geht vom Eingang weg: „Da war schon eine sehr große Spinne, direkt neben mir“, jammert sie, bevor sie mit „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ abbricht.

Wieder also null Sterne und nichts zu essen für die Promis. Sonja Zietlow: „Was werden deine Mitcamper sagen?“ Gisele: „Die werden mich alle hassen, aber das ist mir scheißegal.

Bastian Yottas Verhaftung

Im Camp unterhalten sich Evelyn Burdecki (29) und Bastian Yotta (42) über dessen Verhaftung vor dem Camp am Frankfurter Flughafen. Yotta schildert das Geschehene zunächst, bevor er beteuert, sich keiner Schuld bewusst zu sein: „Ich habe 2014 Steuern gezahlt. Wenn da doch irgendwas falsch gelaufen sein sollte, dann war das 100-prozentig keine Absicht!

Außerdem erklärt Yotta, Paparazzi hätten das Foto von ihm im Streifenwagen gemacht und an die „Bild“ geschickt. Chris Töpperwien (44) weiß das allerdings besser. Er beteuert, dass Yottas Manager das selbst erledigt habe, um ihn ins Gespräch zu bringen. Vielleicht ist Chris ja auch nur neidisch auf Yottas Medienpräsenz

Zum Thema Steuern bringt Evelyn Burdecki auch einen gewohnt genialen Einwand: „Man kriegt ja ne Summe und von dieser Summe gehen ja Steuern weg. Zum Beispiel für Ämter, das Tierheim, für Lehrer, fürs Schwimmbad, für den Zoo. Zum Beispiel bei 10.000 Euro. Dann muss man ja die Mehrwertsteuer abgeben. Das sind mal sechs Prozent, mal zehn Prozent, das geht bis zu 30 Prozent. Und der Rest ist dann für mich!“ Ah ja …

Dschungelcamp 2019: Chris Töpperwien und Bastian Yotta werden wütend

Die ganze Steuer-Verhaftungs-Geschichte scheint Bastian Yotta so sehr zu reizen, dass er nach dem Gespräch mit Evelyn nochmal über Gisele Oppermann schimpft. Sie hat sich mit ihrem Höhenflug nach der letzten Prüfung bei den Mitcampern unbeliebt gemacht.

Bastian Yotta: „Das war voll die Arschlochnummer. Ich stand da wie der letzte Idiot, für das, dass ich sie gecoacht habe. So was vergesse ich nicht. Sie ist eine linke, falsche, hinterlistige Person. […] Ich will ja nicht ablästern, aber hier sind Vollprofis, die alle genau wissen, was sie tun! Ich beobachte alles! Kleine Schlampe!“

Auch Chris Töpperwien ist eine Laus über die Leber gelaufen - oder über den Hintern. Der Currywurst-Mann streitet zunächst mit Leila Lowfire (25) über die korrekte Reihenfolge der Pfannen-Erwärmung, bevor er sich über die Kloschüssel aufregt: „Ich brüll‘ gleich hier los. Das sind alles Gehirnamputierte. Ich habe die Schnauze hier rappelvoll. Ich bin hier nicht die Putzfrau, Leute. Hier sind die Scheißviecher am Arsch!

Anscheinend wurde der Deckel der Schüssel nicht runtergeklappt, weshalb Chris nun ein etwas unappetitliches Problem hat, was er munter seinen Mitcampern und den Millionen vor dem Fernseher mitteilt: „Ich habe mich gerade draufgesetzt und mir sind die Ameisen in den Arsch gekrochen.“ Ach Dschungelcamp, ändere dich bitte nie.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de. Ab Freitag stellt sich dann die Frage im Dschungelcamp: Wer ist raus?