• Home
  • TV & Film
  • Dschungelcamp 2019 - Tag 5: So krass wurde noch nie gestritten

Dschungelcamp 2019 - Tag 5: So krass wurde noch nie gestritten

Wir haben uns alle gefragt, wie lange es im Dschungelcamp 2019 dauert, bis sich Evelyn Burdecki und ihr Ex Domenico de Cicco so richtig an die Gurgeln gehen. In der Dienstagsfolge passierte genau das. Außerdem: Gisele Oppermann passt schon wieder.

Das Dschungelcamp 2019 ist noch nicht einmal eine Woche alt und schon haben wir einen der krassesten Streits in der Geschichte der TV-Show miterlebt. Evelyn Burdecki (29) und Domenico de Cicco (35) sollten eigentlich nur gemeinsam auf Schatzsuche gehen, doch bei ihrer Vergangenheit kann das ja nur schief gehen.

Evelyn Burdecki: „Ich weiß, dass ich dir scheißegal bin und immer war!

Schon als Evelyn und Domenico erfahren, dass sie die Aufgabe bekommen, geht der erste Streit los. Nachdem sich Domenico laut fragt, was wohl seine Freundin von der Schatzsuche hält, reagiert Evelyn gereizt: Sie wolle nur fürs Team kämpfen.

Ein Beruhigungsversuch von Sandra Kiriasis  (44) reizt die Blondine dann noch mehr: „Ihr wisst doch gar nicht, was war“, platzt es aus Evelyn. Nachdem Domenico sich dazu durchringt, die Schatzsuche zu starten und die Worte sagt: „Weißt du, wie scheißegal mir das ist?“, kommt alles bei Evelyn hoch: „Ich weiß, dass ich dir scheißegal bin und immer war! Weil du einfach immer dein Ding durchgezogen hast!

Während Evelyn getröstet wird, will Domenico die anderen überzeugen, dass Evelyn nur eine Show abzieht - erfolglos. Nach einigen weiteren Streitereien versuchen beide dann, die Schatzsuche durchzuziehen. Doch nicht so mit Evelyn.

Domenico de Cicco: „Die ist so falsch

Während der Schatzsuche eskaliert das Drama. Evelyn wirft ihrem Ex vor: „Warum machst du bei ‚Bachelor in Paradise‘ mit? Warum? Warum warst du mit mir zusammen? Warum? Du hattest doch eine schwangere Frau zu Hause sitzen!

Etwas überfordert wirft Domenico daraufhin die Karte zu Boden und kehrt ins Camp zurück, wo er schimpft: „Die ist so falsch. Ihr glaubt die ganze Leier von der kleinen Blondine. Sie hat versucht, mich niederzumachen vor den ganzen Leuten. Das ist alles von der gesteuert!“ 

Erst auf Chris Töpperwiens (44) Einwand hin, kehrt der „Bachelorette“-Kandidat dann zur Schatzsuche und Evelyn zurück. Die Mühe sollte sich aber nicht lohnen, sie schaffen es nicht, das Rätsel der Schatzsuche zu lösen.

Dschungelcamp 2019: Was sonst passierte

Außerdem im Dschungelcamp 2019 am Dienstag: Gisele Oppermann (31) muss erneut in die Prüfung, diesmal mit Bastian Yotta (42). Während sie aber mit viel Geschrei statt Geheule am Montag immerhin acht Sterne erspielte, bricht sie die Prüfung „Mitgehangen, Mitgefangen“ ab.

Auch, wenn Yotta sie nach dem ersten Abbruch zu einem zweiten Versuch motivierte, Gisele schafft es nicht. Die Prüfung, in der die beiden mit verschiedenen Tieren bedeckt Sterne sammeln mussten, ist Gisele zu krass. Unter Tränen – wie auch sonst – sagt sie „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“.

Neben Lästereien über Sibylle Rauch (58) und einem munteren Sextalk bei den Kandidaten gab es auch noch ein Rätsel im Dschungelcamp: Sandra Kiriasis hat in ihrer Packung Feuchttüchter eine Botschaft gefunden. Das einzige, was sie auf dem in der Packung versteckten Papier entziffern kann, ist allerdings nur „Mit Evelyn“.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.