• Home
  • TV & Film
  • Dschungelcamp 2019 – Tag 10: Evelyn schmiedet Zukunftspläne

Dschungelcamp 2019 – Tag 10: Evelyn schmiedet Zukunftspläne

20. Januar 2019 - 23:50 Uhr / Andreas Biller

Am Tag zehn wird es im Dschungelcamp philosophisch. Nachdem schon Domenico de Cicco und Sibylle Rauch „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ verlassen mussten, trifft es heute Tommi Piper. Hier erfahrt ihr, was außerdem noch passiert ist.  

Nachdem sich die anderen Camper fragen mussten, ob Sibylle Rauch (58) an Wahnvorstellungen leidet, musste die Erotikdarstellerin gestern das Camp verlassen. Am Tag davor traf es Domenico de Cicco (35), der sich von den Campern und seiner Ex-Freundin Evelyn Burdecki (29) verabschieden musste.  

Nun musste auch Tommi Piper (77) seine Sachen packen und das Camp verlassen. Was sonst noch bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ passiert ist, erfahrt ihr hier. 

Dschungelcamp: Gladiatorenprüfung für alle

Heute mussten beim Dschungelcamp alle Camper in die Dschungelprüfung. Bei „Das Dschungelkollosseum“ mussten sich die Kandidaten mehr oder weniger sportlichen Prüfungen stellen. Dabei galt es unter anderem, mit Tieren im Mund einen Speer zu werfen oder seine Köpfe in Boxen voller Ameisen zu stecken.  

Überraschenderweise war es diesmal nicht Gisele Oppermann (31), die den anderen Campern die Ohren volljammerte, sondern Evelyn Burdecki (30). „Ich habe doch schon zwei Mückensticke im Gesicht! Und was mache ich, wenn die in meine Nase krabbeln? fragte Evelyn entsetzt, bevor sie sich den Ameisen stellen musste.  

Dennoch schafften es Evelyn und die anderen Camper, ihre Prüfungen größtenteils erfolgreich abzuschließen und neun Sterne zu ergattern. Damit zogen die zehn Kandidaten zurück in ihr Lager. 

Evelyn Burdecki möchte schlauer werden 

Dort plagte die Promis nicht nur das Heimweh, auch über die Zukunft machten sich einige Camper Gedanken. Allen voran, die „Bachelor“-Kandidatin Evelyn, die stolz erklärte: „Nach dem Dschungel habe ich mir vorgenommen, zu studieren und Bücher zu lesen. Sofort sprang Peter Orloff (74) ein und erklärte sich zur Freude von Evelyn bereit, ihr bei der Bücherauswahl unter die Arme zu greifen.  

Während Evelyn und Peter anschließend über die schlauesten Menschen der Welt philosophierten, kamen wieder einige von Evelyns lustigen Sprüchen zum Einsatz. So war für Evelyn ganz klar: „Den schlausten Menschen der Welt gibt es nicht mehr. Das war Albert Einstein. […] Es gibt ja nie wieder so einen schlauen Menschen wie ihn.“  

Da können sich die Zuschauer ja noch auf einiges gefasst machen, denn für Evelyn steht fest: „2019 wird für mich das schlaue Jahr. 

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.