• Es gibt ein neues Gesicht bei „Law & Order: Organized Crime“
  • Achtziger-Star Jennifer Beals übernimmt eine Rolle
  • Die Schauspielerin kommentiert die Arbeit an der Serie

Jennifer Beals (58) kehrt diese Woche mit „Law & Order: Organized Crime“ ins Fernsehen zurück. Der Achtziger-Jahre-Star sprach kürzlich mit „Entertainment Tonight“ über seine aufregende neue Rolle als „Cassandra“ in der Serie und deutete an, welche Art von Charakter die Fans erwarten können.

Auch interessant:

„Law & Order: Organized Crime“: Jennifer Beals spielt „Cassandra“

Jennifer Beals, die hierzulande vor allem für ihre Rolle der „Alex Owens“ in dem Kultfilm der Achtziger „Flashdance“ bekannt ist, gab einen Einblick in ihre neue Rolle. Gegenüber „Entertainment Tonight“ verriet sie, dass es „ein bisschen wie bei Lady Macbeth aussehe“, wenn es um „Cassandra“ geht, die mit „Preston Webb“ (Mykelti Williamson) verheiratet ist.

Pinterest
Jennifer Beals wurde 1983 durch ihre Hauptrolle in „Flashdance“ weltberühmt 

Jennifer Beals erwähnte auch die „seriellere“ Art der Erzählung, die das „Law & Order“-Spinoff ermöglicht. Die Schauspielerin bezeichnete sie als „wirklich, wirklich interessant für einen Schauspieler“. Obwohl die „Lady Macbeth“-Anspielung nahelegt, dass „Cassandra“ berechnend ist, offenbarte der heiße Achtziger-Jahre-Star letzten Monat gegenüber „Entertainment Tonight“, dass seine Rolle auch eine sei, deren „Absichten alle wirklich gut sind“.

Das klingt doch vielversprechend – da dürfen sich Fans von „Law & Order: Organized Crime“ mit Jennifer Beals in ihrer neuen Rolle wohl auf einiges gefasst machen.