Diese „Game of Thrones“-Tode waren episch

Sean Bean spielte "Lord Eddard Stark" in "Game of Thrones"

7. Juli 2019 - 19:33 Uhr / Andreas Biller

„Game of Thrones“ ist wohl eine der beliebtesten Serien aller Zeiten. Das Fantasy-Epos schockierte die Fans immer wieder mit völlig überraschenden, brutalen und krassen Toden von Charakteren. Wir zeigen euch im Video, welche „Game of Thrones“-Charaktere am härtesten starben.

Es ist vorbei: 2019 ging das Fantasy-Epos „Game of Thrones“ zu Ende. Im Laufe der vergangenen acht Staffeln wurde vor allem eines: Gemordet, was das Zeug hält. Die brutalsten und vor allem überraschendsten Todesfälle gibt es jetzt.  

„Game of Thrones“: Sean Bean stirbt in Staffel 1

Dieser Tod in Staffel 1 von „Game of Thrones“ stellt direkt klar: In „Westeros“ ist niemand sicher – nicht einmal beliebte Hauptcharaktere. Familienoberhaupt „Ned Stark“ kristallisiert sich schnell als Anwärter auf den „eisernen Thron“ heraus.

So ist Darsteller Sean Bean zu Beginn der Serie noch auf den Werbeplakaten auf dem begehrten Thron zu sehen. Als er durch die Intrigen von König „Joffrey“ seinen Kopf verliert, wird klar: „Game of Thrones“ ist wie keine andere Serie.  

Auch wenn das „Game of Thrones“-Finale bei Fans Enttäuschung hervorrief und sich sogar Schauspielerin Lena Headey einen besseren Tod für ihren Charakter gewünscht hätte, bleibt die Serie ein Phänomen. Kaum eine andere Produktion war global so beliebt.