• Home
  • TV & Film
  • Diese „Big Bang Theory“-Spin-offs wären der Hammer

Diese „Big Bang Theory“-Spin-offs wären der Hammer

Die Stars von „The Big Bang Theory“ werden in Los Angeles mit einem Denkmal geehrt
3. Oktober 2019 - 18:31 Uhr / Andreas Biller

„The Big Bang Theory“ endete zwar 2019, doch müssen wir uns womöglich gar nicht für immer von unseren Lieblings-Nerds verabschieden? Gerüchte um mögliche Spin-offs der Serie gibt es immer wieder. Wir hätten da einige Ideen...

Mit der Trauer über das Ende von „The Big Bang Theory“ steigt bei den Fans gleichzeitig die Hoffnung auf weitere Spin-offs der Sitcom. „Sheldon Coopers“ eigene Serie „Young Sheldon“ ist schließlich bereits voll im Gange und es kreisen Gerüchte, dass weitere Ableger der Nerd-Serie folgen könnten.

Dabei haben die Fans viele Ideen, um was und wen sich diese drehen könnten. Wir stellen euch die interessantesten Vorschläge vor – doch Achtung, ab hier wird das „Big Bang Theory“-Ende gespoilert! 

„Big Bang Theory“: Kommen diese Ableger?

Ein mögliches „Big Bang Theory“-Spin-off wäre eine Serie, die sich um „Pennys“ neuen Lebensabschnitt dreht. Im Finale hatte sie verkündet, dass sie von „Leonard“ ein Baby erwartet. Viele Fans würden gerne sehen, wie sich die Blondine als Mutter schlägt – unabhängig davon, ob ihre Beziehung mit „Leonard“ Zukunft hat oder nicht. 

Werden „The Big Bang Theory“-„Penny“ und „Leonard“ ein Kind bekommen?

Genauso interessant wäre es zu erfahren, ob es „Raj“ noch gelingt, seine große Liebe zu finden. Der Fanliebling hatte die ganzen Jahre über kein Glück mit den Frauen. Viele würde es freuen, wenn der Wissenschaftler auch noch sein persönliches Happy End erleben dürfte oder sich beispielsweise in einer neuen Stadt charakterlich weiterentwickeln könnte. 

„The Big Bang Theory“: Auch diese Spin-offs wären denkbar

Ein Ableger in der Form einer Familien-Sitcom mit „Howard“ und „Bernadette“ könnte ebenfalls sehr unterhaltsam sein. Vor allem das ungleiche Paar im Umgang mit ihren Kindern zu sehen, birgt großes Comedy-Potenzial. 

Da Kinder ein so großes Thema in der finalen Staffel von „The Big Bang Theory“ waren, liegt noch ein weiteres Spin-off nahe: Eine neue Serie, die sich ganz um die zweite Generation der Nerd-Clique dreht. Ein Zeitsprung von 15 oder 20 Jahren in die Zukunft würde den Autoren viel Freiraum geben, ganz neue Geschichten zu erzählen.