• Home
  • TV & Film
  • „Die Superhändler“ parodieren „Bares für Rares“

„Die Superhändler“ parodieren „Bares für Rares“

„Die Superhändler“: Eine echte Konkurrenz für „Bares für Rares“?

Die neue Sendung „Die Superhändler“ läuft schon seit August 2018 auf RTL. Durch die Ähnlichkeit mit dem ZDF-Format „Bares für Rares“ werden die beiden Sendungen häufig verglichen. Daraus macht sich das RTL-Team nun einen Spaß und parodiert ZDF-Moderator Horst Lichter.

Die RTL-Sendung „Die Superhändler“ macht dem ZDF-Format „Bares für Rares“ derzeit starke Konkurrenz. Mit Moderator Sükrü Pehlivan (45) gewinnt auch RTL die Gunst der Zuschauer.

Durch die vielen Vergleiche aufgrund einiger Gemeinsamkeiten zwischen „Bares für Rares“ und „Die Superhändler“ machte sich das RTL-Team nun einen Spaß daraus, den Vorgänger zu imitieren.

„Die Superhändler“: Moderator Sükrü Pehlivan als Horst Lichter

Moderator Sükrü Pehlivan sieht bei einem Deal der Show plötzlich ganz anders aus. Mit Schnurrbart, Kappe und runder Brille erinnert er dabei sehr stark an den beliebten ZDF-Showmaster Horst Lichter (56). In der eingeblendeten Beschreibung zu dem Moderator heißt es: „Sükrü Pehlivan: Macht sich zum Horst.“

„Bares für Rares“: Unglaubliche Fakten über die beliebte Sendung

Durch gezielte Mimik und die veränderte Stimme können auch die vier Händler Manuela Schikorsky (58), Antoine Richard (38), Markus Reinecke (49) und Markus Siepmann (53) sich vor Lachen kaum halten. Antoine Richard spricht schließlich das aus, was alle denken: „Ich habe das Gefühl, ich bin in der falschen Sendung.“