• Home
  • TV & Film
  • „Die Superhändler“: Das müsst ihr über Händler Markus Reinecke wissen

„Die Superhändler“: Das müsst ihr über Händler Markus Reinecke wissen

Der TV-Star aus „Die Superhändler“ Markus Reinecke 

4. Oktober 2019 - 14:05 Uhr / Katja Papelitzky

In der RTL-Sendung „Die Superhändler“ versuchen Besitzer von Antiquitäten, ihre Schätze an Händler weiterzugeben. Einer der „Superhändler“ ist Markus Reinecke – hier sind die wichtigsten Fakten.

Kleider, Bücher, Möbel: Bei „Die Superhändler“ kann man fast alles verkaufen. In der RTL-Sendung versuchen Besitzer von vermeintlich wertvollen Antiquitäten, ihre Objekte an professionelle Händler zu bringen. Insgesamt acht Händler entscheiden über den Wert der Antiquitäten. Wir verraten euch hier einige Fakten über „Superhändler“-Markus Reinecke (50).

Der Trödelhändler wohnt im niedersächsischen Bad Salzdetfurth. Aufgewachsen ist er in Hildesheim. Nach seiner Schulzeit absolvierte er eine Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten, anschließend studierte er Verwaltungswirtschaft. 2002 eröffnete Markus Reinecke seinen ersten Laden. Mittlerweile soll der „Trödelfuchs“, wie er auch genannt wird, über eine Million Antiquitäten besitzen, wie er RTL verriet. 

„Superhändler“-Markus Reinecke ist bereits aus anderen TV-Shows bekannt 

Sein Spezialgebiet sind Objekte aus den 50er, den 60er und den 70er Jahren. Der 50-Jährige war in den letzten Jahren in mehreren anderen Fernsehsendungen zu sehen – unter anderem bei „Abenteuer Leben“ (Kabel eins), „Der große Haushaltscheck“ (WDR) und „Das Trödel-Duell“ (RTL II). 

Sein derzeitiges TV-Projekt steht oft im Verglich mit „Bares für Rares“. „Die Superhändler“ überholten „Bares für Rares“ sogar einmal, was die Einschaltquoten betrifft. 

Der Vater von zwei Söhnen interessiert sich jedoch nicht nur für Flohmärkte und Antiquitäten. Markus Reinecke treibt laut eigener Aussage auch gerne Sport – vor allem Wake- und Snowboard.