• Bei „Sturm der Liebe“ gibt es einige komplizierte Familienstammbäume
  • Dazu gehören die der „Saalfelds“ oder „von Thalheims“
  • Das sind die wichtigsten Clans

Die „Saalfelds“, „von Thalheims“, „Sonnbichlers“ und Co. – bei „Sturm der Liebe“ gibt es einige ganz schön große Familien. Wir geben noch einmal einen Überblick, wer eigentlich alles zu welchen Familien gehört.

Beginnen wir mit den „Zastrows“. Diese sind direkt mit den Original-„Saalfelds“ verwandt, denn „Cosima“ (Gabrielle Scharnitzky) wurde als Kind vertauscht. Zusammen mit „Götz Zastrow“ (Andreas Borcherding) bekam sie „Lukas“ (Wolfgang Cerny), „Markus“ (Tobias Dürr), „Lena“ (Johanna Bönninghaus) und ein viertes Kind, dessen Namen nicht bekannt ist.

Auch Familie „Stahl“ machte sich Hoffnung auf den „Fürstenhof“. Ihr Patriarch war „Friedrich Stahl“ (Dietrich Adam), der Vater von „Leonard“ (Chrisrian Feist), „Niklas“ (Jan Hartmann), „Sophie“ (Jennifer Newrkla), „Martin“ (David Paryla), „Luisa“ (Magdalena Steinlein) und „Mila“. Er heiratete zwischenzeitlich „Beatrice“ (Isabella Hübner), wodurch er mehrfacher Stiefvater wurde.

„Sturm der Liebe“: Das sind die „Sonnbichlers“ und „von Thalheims“

Die „Sturm der Liebe“-„Sonnbichlers“ hingegen halten sich aus dem Drama rund um das Hotel heraus. „Hildegard“ (Antje Hagen) und „Alfons“ (Sepp Schauer) haben gemeinsam die Tochter „Marie“ (Annabelle Leip). Außerdem ist der Portier Vater von „Melli“ (Bojana Golenac) und „Alexander“ (Gregory B. Waldis). Zusätzlich ist das Ehepaar schon mehrfach Großeltern.

Die „von Thalheims“ gehen bis Staffel eins zurück! Damals kamen „Quirin“ (Werner Rom) und „Margot“ (Angelika Bender) an den „Fürstenhof“. Deren Tochter „Selina“ (Katja Rosin) hat mit „Cornelius“ (Christoph Mory) die Kinder „Pascal“ und „Constanze“ (Sophia Schiller), sowie Stieftochter „Maja“ (Christina Arends).

Außerdem haben „Quirin“ und „Margot“ einen Sohn namens „Heinrich“ (Ralph Schicha), der der Vater von „Henning“ (Matthias Zera) ist.

Pinterest
Dirk Galuba (l.o.), Sepp Schauer, Mona Seefried (l.u.) und Antje Hagen

„Sturm der Liebe“: Der „Saalfeld“-Clan

Abschließend kommen wir zur größten „Sturm der Liebe“-Familie: den „Saalfelds“. Darin unterscheiden wir zwischen den falschen und den echten „Saalfelds“. Ludwig Saalfeld hatte fünf Kinder: „Gottfried“ (Wilfried Klaus), „Elisabeth“ (Susanne Huber), „Luise“, „Lothar“ und „Cosima“, die er mit „Charlotte“ (Mona Seefried) vertauschte.

Zunächst zu den falschen „Saalfelds“. Sie stammen von „Charlotte“ oder ihrem Ex-Mann „Werner“ (Dirk Galuba) ab, tragen zwar den Namen „Saalfeld“, haben aber keine Blutsverwandtschaft mit „Ludwig“. Dazu zählt „Robert“ (Lorenzo Patané) mit seinen Kindern „Joshua“ (Julian Schneider) und „Valentina“ (Paulina Hobratschk).

Auch „Laura“ (Henriette Richter-Röhl) mit ihren Kindern „Hannah“ und „Peter“, sowie „Sandra“ (Sarah Stork) mit Tochter „Anna“ gehören dazu. Daneben ist „Werner“ Vater von „Moritz“, „Konstantin“ und „William“. Daneben ist „Werner“ Vater von „Moritz“, „Konstantin“ (Moritz Tittel) und „William“ (Alexander Milz).

Auch interessant:

Zu den echten „Saalfelds“ gehörte „Elisabeth“ mit ihrer Familie. Gemeinsam mit „Johann“ (Michael Zittel) hat sie Sohn „Felix“ (Martin Gruber), der bereits Vater der Söhne „Max“ und „Moritz“ ist. Außerdem adoptierten sie „Samia“ (Dominique Siassia). „Ludwigs“ Tochter „Luise“ ist die Mutter von „Leonie“ (Anna Angelina Wolfers), die somit auch Ansprüche auf das Hotel hat.

Mit Sohn „Lothar“ stammen auch die „Vogts“ von „Ludwig“ ab. Dessen Kinder sind „Florian“ (Arne Löber) und „Erik“ (Sven Waasner), der selbst Vater von „Josie“ (Lena Conzendorf) ist

Zu guter Letzt sehen wir uns die Nachkommen von „Gottfried“ an. Dessen Kinder sind „Christoph“ (Dieter Bach) und „Linda“ (Julia Grimpe). „Linda“ ist zweifache Mutter von „Steffen“ (Christopher Reinhardt) und „Carolin“.

„Christoph“ hat eine ganze Reihe an Kindern: Die Söhne „Viktor“ (Sebastian Fischer), „Boris“ (Florian Frowein), „Tim“ und „Emilio“, sowie Tochter „Denise“ (Helen Barke) und Ziehtochter und „Sturm der Liebe“-Bösewicht „Annabelle“ (Jenny Löffler). Außerdem hat er zwei Enkelinnen, „Mia“ und „Natalie“.