27. Februar 2017 - 06:25 Uhr / Sofia Schulz
Glitzer, Glamour und Goldjungen

Die Oscars 2017: Das sind die Gewinner

„Moonlight“ gewinnt Oscar als Bester Film

„Moonlight“ gewinnt Oscar als Bester Film

Endlich war es wieder soweit: Zum 89. Mal wurden im Dolby Theater in Los Angeles die beliebten Oscars verliehen. Wir haben für euch das Wichtigste zusammengefasst.

In der Nacht vom 26. Februar wurden in Los Angeles zum 89. Mal die Oscars verliehen. Nachdem die Crème de la Crème aus Hollywood wieder glamouröse Roben und unglaubliche Outfits auf dem roten Teppich präsentierten, startete die Verleihung um 2.30 Uhr deutscher Zeit. Der Große Fauxpas ganz am Schluss: Warren Beatty (79) hat sich vertan: Nicht „La La Land“, sondern „Moonlight“ gewinnt den Oscar als Bester Film!

Als ganz großer Favorit mit 14 Nominierungen ging Damien Chazelles (32) Film „La La Land“ mit Emma Stone (28) und Ryan Gosling (36) an den Start. Am Ende gewann er sechs Academy Awards.

Der diesjährige Moderator, Talkshow-Master Jimmy Kimmel (49), führte mit viel Witz und sehr souverän durch die Zeremonie. Musikalisches Highlight war neben Justin Timberlake (36) auch Superstar John Legend (38), der das pompöse Dolby Theater und die Zuschauer vor den Bildschirmen begeisterte.

Diese glücklichen Gewinner konnten am Ende den Oscar in den Händen halten:

Bester Film

„Moonlight“

„La La Land“

„Manchester by the Sea“

„Arrival“

„Fences“

„Haksaw Ridge“

„Hidden Figures“

„Hell or High Water“

Bester Hauptdarsteller

Casey Affleck, „Manchester by the Sea“

Ryan Gosling, „La La Land“

Andrew Garfield, „Hacksaw Ridge“

Denzel Washington, „Fences“

Viggo Mortensen, „Captain Fantastic“

Beste Hauptdarstellerin

Emma Stone, „La La Land“

Natalie Portman, „Jackie“ 

Meryl Streep, „Florence Foster Jenkins“

Isabelle Huppert, „Elle“

Ruth Negga, „Loving“

Bester Nebendarsteller

Mahershala Ali, „Moonlight“

Dev Patel, „Lion“

Jeff Bridges, „Hell or High Water“

Lucas Hedges, „Manchester by the Sea“

Michael Shannon, „Nocturnal Animal“

Beste Nebendarstellerin

Viola Davis, „Fences“

Michelle Williams, „Manchester by the Sea“

Naomie Harris, „Moonlight“

Nicole Kidman, „Lion“

Octavia Spencer, „Hidden Figure“

Beste Regie

Damien Chazelle, „La La Land“

Barry Jenkins, „Moonlight“

Mel Gibson, „Hacksaw Ridge“

Denis Villeneuve, „Arrival“

Kenneth Lonergan, „Manchester by the Sea“

Bester Song

„City of Stars“, „La La Land“

„Audition“, „La La Land“

„Can’t Stop the Feeling“, „Trolls“

„The Empty Chair“, „Jim: The James Foley Story“

„How Far I’ll Go“, „Moana“