• Home
  • TV & Film
  • „Die Geissens“: Tränenreicher Abschied nach Schiffsschaden

„Die Geissens“: Tränenreicher Abschied nach Schiffsschaden

Die Geissens nehmen Abschied von ihren Crewmitgliedern

Auch bei den Geissens läuft nicht immer alles nach Plan. Die Familie beschließt aufgrund des verheerenden Schadens an der „Indigo Star“ ihre Weltreise abzubrechen und nach Monaco zurückzukehren. Es kommt zum emotionalen Abschied von ihren Crewmitgliedern.

Drama bei den Geissens: In der aktuellen Staffel ihrer eigenen Sendung durften die RTL-II-Zuschauer die Geissens bisher unter anderem bei einem Musikvideodreh und einer Weltreise begleiten. Dieses Abenteuer findet nun jedoch aufgrund ihres Schiffbruchs ein jähes Ende und die Familie muss sich von ihrer Crew verabschieden.

Carmen und Robert Geiss mit ihren beiden Töchtern Davina und Shavina

Carmen und Robert Geiss mit ihren beiden Töchtern Davina und Shavina

„Die Geissens“: Vorläufiges Ende ihrer Weltreise

Robert (54) und Carmen Geiss (53) haben den Entschluss gefasst, nach ein paar letzten Tagen in Bangkok die Heimreise anzutreten. Ihre Luxus-Jacht „Indigo Star“ ist schwerer beschädigt als zunächst angenommen und soll währenddessen nach Europa überführt werden, um dort repariert zu werden.

Für die Familie bedeutet dies, dass sie ihre liebgewonnenen Crewmitglieder für eine Weile nicht mehr sehen werden. Insbesondere Carmen und den Kindern Shania (14) und Davina Geiss (15) fällt der Abschied von ihren treuen Wegbegleitern schwer. Es fließen Tränen.

Wie es mit der Millionärsfamilie weitergeht, seht ihr am Montag bei einer neuen Doppelfolge von „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie!“ um 20.15 Uhr bei RTL II.