• Home
  • TV & Film
  • Die Geissens auf Trüffeljagd: „I break together“

Die Geissens auf Trüffeljagd: „I break together“

„Die Geissens“ auf der Trüffelsuche
8. Februar 2021 - 16:11 Uhr / Isabel Neuber

Die Geissens haben wahrlich mit Problemen zu kämpfen, die für uns Normalsterbliche in weiter Ferne sind. In den neuen Folgen am Montagabend wird die Trüffelsuche für Carmen und Robert Geiss aufregend.

Endlich können die Geissens wieder auf Reisen gehen und da darf das RTLZWEI-Kamerateam natürlich nicht fehlen. Am Montag geht es mit der Luxusyacht Indigo Star in den Süden und Drama ist vorprogrammiert.  

Ein Stopp auf der Luxusreise der Geissens: Kroatien  

Ihren Aufenthalt in Kroatien beginnen die Millionäre mit einer Trüffeljagd. Begleitet werden die Geissens von einem Experten und zwei Spürhunden. Als Carmen einen großen Pilz findet, ist sie völlig hin und weg: „I break together!“, freut sie sich.  

Auch Humor à la Robert Geiss darf bei der Suche nach dem Luxuspilz nicht fehlen. Als der Trüffel-Experte erklärt, dass die Hunde zur Belohnung einen Hundekuchen bekommen, scherzt Robert: „Ja, das ist dasselbe, was wir auch mit den Frauen machen. Jedes Weihnachten. Das ist die Motivation für nächstes Jahr.“  

Zurück auf der Yacht wird „Roobert“ von einem großen Splitter im Fuß gequält. Da eilen die Frauen gleich mit der Pinzette zur Hilfe. Robert hat Schmerzen, doch Carmen kann darüber nur lachen und höhnt: „Boah, mein Gott, ich stell mir gerade vor, wie der ein Kind auf die Welt bringt. Die arme Hebamme.“ 

Zuvor waren die Geissens in Venedig 

Zuvor geht es für die Geissens nach Italien. Sie legen mit ihrer Yacht als Erstes in Venedig an. Dort möchte Robert seiner Frau ein besonderes Geschenk machen. Wohl wissend, dass seine Gattin darüber nicht erfreut sein wird, schenkt er ihr eine Wurstschneidemaschine.  

Carmen ist entsetzt: „Robert hör ma, du kannst doch so ne Maschine nicht… Ich glaube es nicht! Du kannst doch so ne Maschine nicht aufs Boot stellen, hör ma! Hier gibt es Wellen, Robert!“, beschwert sich die Millionärsgattin, erhält von ihrem Mann jedoch nur ein schelmisches Grinsen. 

Um sich von diesem Schock zu erholen, geht es erstmal auf Erkundungstour durch die schwimmende Stadt. Umgeben von Kultur und Kunst werden die Geissens selbst kreativ und fertigen eine venezianische Maske an. Dann geht es ins Leonado DaVinci Museum, wo die Millionärsfamilie einige „Bitte nicht anfassen“-Schilder übersieht.  

Natürlich dürfen auch das Shopping und der obligatorische Beauty-Termin nicht fehlen. Diesmal sitzt Shania, die sich erst kürzlich ein Tattoo stechen ließ, im Friseurstuhl und bringt die Geissens damit in einen zeitlichen Engpass. Die Familie will nach Kroatien aufbrechen und Shania sitzt noch immer beim Färben. Am Ende schafft es das Töchterchen dann doch noch und die Geissens stechen mit ihrer Yacht in See.  

Die „Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“ sind Montagabend um 20.15 Uhr in einer Doppelfolge auf RTLZWEI zu sehen und sorgen wieder ordentlich für Unterhaltungsstoff.