ESC, „Musikantenstadl“ und Co.

Die besten deutschen Musiksendungen

Andy Borg im „Musikantenstadl“

Inzwischen gibt es im deutschen Fernsehen die unterschiedlichsten Musiksendungen. Vom Rock-Liebhaber bis zum Schlager-Fan kommt dabei wirklich jeder auf seine Kosten.

Musik ist bekanntlich Balsam für die Seele. Schon seit einer Ewigkeit wird diese aber nicht nur über das Radio gespielt. Auch in der deutschen Fernsehlandschaft haben sich einige Musiksendungen etabliert und unterhalten die Zuschauer immer wieder aufs Neue. Wir stellen euch hier die besten deutschen Musiksendungen vor.

Das sind die besten Musiksendungen im deutschen Fernsehen

Los geht es mit dem „Eurovision Song Contest“. Das ist eine der größten Musiksendungen der Welt. Am 24. Mai 1956 feierte die Show Premiere. Hier treten verschiedene europäische Länder gegeneinander an und kämpfen um den Sieg. Deutschland gewann den ESC bisher zweimal. 1982 ergatterte Nicole mit „Ein bisschen Frieden“ den Sieg und 2010 Lena Meyer-Landrut mit „Satellite“.

„Rockpalast“ ist eine Musiksendung des WDR und wird seit 1995 durchgehend ausgestrahlt. Hier kommen Rock-Fans auf ihre Kosten. Die Show wurde erstmals 1974 gezeigt und zwischenzeitlich wieder abgesetzt. Inzwischen gehört sie mit zu den besten deutschen Musiksendungen.

Stimmungsvoller Schlager und urige Volksmusik: Das beschreibt den beliebten „Musikantenstadl“ wohl am besten. Seit 1981 zählt er zu den beliebtesten Formaten der Branche. Vor allem Andy Borg, der von 2006 bis 2016 die Sendung moderierte, unterhielt die Zuschauer mit seiner Art. Seit 2016 übernimmt Jörg Pilawa die Moderation des „Musikantenstadl“. Weitere beliebte Musiksendungen zeigen wir euch im Video.