• Home
  • TV & Film
  • „Die Bergretter“-Sebastian Ströbel: „Es gibt Tage, an denen ich sage, dass ich keine Lust mehr habe“

„Die Bergretter“-Sebastian Ströbel: „Es gibt Tage, an denen ich sage, dass ich keine Lust mehr habe“

Sebastian Ströbel spielt bei „Der Bergretter“ die Hauptrolle
5. Dezember 2019 - 19:01 Uhr / Tina Männling

Schon seit fünf Jahren steht Sebastian Ströbel bei „Die Bergretter“ als „Markus Kofler“ vor der Kamera. Hat er da nicht langsam genug? In einem Interview verrät der Schauspieler, ob er schon an einen Ausstieg aus der Serie denkt.  

Bei „Die Bergretter“ kümmert sich Sebastian Ströbel (42) alias „Markus Kofler“ schon seit fünf Jahren um verletzte und in Gefahr geratene Wanderer und Bergsteiger. Im Interview mit „t-online“ berichtet der Schauspieler, dass er seine Rolle liebt, aber trotzdem manchmal keine Lust auf den Dreh hat. 

Es gibt auch Tage, an denen ich sage, dass ich keine Lust mehr habe. Wenn ich dann die Berge angucke und die Leute, mit denen ich zusammenarbeite, dann denke ich in solchen Momenten: Halt die Fresse und mach!“, erklärt der Serien-Star.  

Dann würde „Bergretter“-Sebastian Ströbel aufhören

„Die Bergretter“-Sebastian Ströbel denkt trotzdem noch nicht ans Aufhören: „Ich bin so dankbar und glücklich, wie es ist und wie es läuft. Ich habe angefangen, da war meine große Tochter erst acht Jahre alt, jetzt ist sie 14 und wenn ich aufhöre, wird sie vielleicht 18 sein.“ 

Sebastian Ströbel

Allerdings würde Sebastian seine Serienrolle an den Nagel hängen, wenn er nicht mehr genügend Energie dazu hat. Wenn ich etwas mache, dann bringe ich immer meine ganze Kraft und Energie mit rein. Wenn ich merke, ich kann die nicht mehr bieten, dann würde ich aufhören. Da bin ich dann wie so ein Vogel, ich brauche da meine Freiheit, verrät der Schauspieler.  

Kommt bald Crossover von „Die Bergretter“ und „Der Bergdoktor“?

In den nächsten Jahren müssen sich die Fans von „Die Bergretter“ also erst einmal keine Sorgen machen, dass der Schauspieler aussteigen könnte. Vielmehr können sich die Zuschauer auf ein ganz besonderes Ereignis freuen.  

Wie Sebastian Ströbel erklärt, möchte er gerne ein Crossover von „Die Bergretter“ und „Bergdoktor“ drehen: „Zeitlich ist es ein bisschen schwierig, aber es ist der feste Wille. Nächstes Jahr wird es noch nichts, aber im Jahr darauf kann ich es mir sehr gut vorstellen. Ich hatte auch mal mit Hans Sigl darüber gesprochen. Ich habe da auf jeden Fall Lust drauf – den Hans mal über die Alpen zu schleppen.“