• Home
  • TV & Film
  • Deutsche Stimme von „Bridgertons“ „Lady Whistledown“: Dahinter steckt SIE

Deutsche Stimme von „Bridgertons“ „Lady Whistledown“: Dahinter steckt SIE

Die Familie „Bridgerton“ des Netflix-Erfolgs „Bridgerton“
10. Februar 2021 - 19:29 Uhr / Carolyn Thompson

„Lady Whistledown“ wird in der Original-Fassung von „Bridgerton“ von Julie Andrews gesprochen. Doch wer spricht die Klatsch-Reporterin in der deutschen Version?

Die Netflix-Serie „Bridgerton“ ist im Moment in aller Munde. Sie gilt mittlerweile als die meistgesehene Netflix-Produktion überhaupt. Fans kriegen einfach nicht genug von „Daphne“, „Simon“ und Co.

Die Geschichte in der Serie wird erzählt von „Lady Whistledown“. Sie ist die unbekannte Herausgeberin von Rundschreiben mit Klatsch und Tratsch über die High Society Londons. Doch wessen Stimme hat uns da während der Serie begleitet?

„Bridgerton“: Sie spricht „Lady Whistledown“ in deutscher Fassung

Im Originalton ist es die Stimme von Hollywood-Legende Julie Andrews (85), die uns durch die Serie „Bridgerton“ führt. In der deutschen Version ist es eine wahre TV-Legende.

Diese Schauspielerin lieh bereits des Öfteren Julie Andrews ihre Stimme - so auch in den Filmen „Plötzlich Prinzessin“ (2001) und „Plötzlich Prinzessin 2“ (2004). Welche deutsche Schauspielerin hinter „Lady Whistledown“ steckt, erfahrt ihr im Video.

Wusstet ihr eigentlich, dass es eine solche Figur wie „Lady Whistledown“ wirklich gab? Der Charakter wurde nämlich nicht einfach frei erfunden, sondern basiert laut Netflix lose auf einer Person, die etwa hundert Jahre vor den Geschehnissen in „Bridgerton“ lebte. Im Jahr 1709 konnten sich die Menschen in Großbritannien mithilfe des Blatts „The Female Tatler“ über allerlei Gerüchte auf dem Laufenden halten.