• Home
  • TV & Film
  • „Detektiv Rockford“: Das macht „Beth Davenport“-Darstellerin Gretchen Corbett heute

„Detektiv Rockford“: Das macht „Beth Davenport“-Darstellerin Gretchen Corbett heute

Gretchen Corbett
19. September 2020 - 19:00 Uhr / Nadine Miller

Durch die Krimiserie „Detektiv Rockford – Anruf genügt“ wurde die US-Schauspielerin Gretchen Corbett Mitte der siebziger Jahre auch hierzulande bekannt. Was macht die Darstellerin der Anwältin „Beth Davenport“ heute?

Nach der vierten Staffel von „Detektiv Rockford – Anruf genügt“ verließ Gretchen Corbett die erfolgreiche Serie. Daraufhin übernahm die US-Amerikanerin viele kleine Rollen in Filmen und Serien.

„Detektiv Rockford“: Das wurde aus Gretchen Corbett

Dazu zählen Auftritte in „Eine amerikanische Familie“, „Barnaby Jones“, „Magnum“, „Mord ist ihr Hobby“ oder „21 Jump Street“. In den 90ern schlüpfte Corbett für mehrere „Rockford“-Fernsehfilme nochmal in ihre Rolle von „Beth“. Darüber hinaus widmete sich die ehemalige Broadway-Darstellerin wieder vermehrt dem Theater.

Gretchen Corbett

In den 2000ern übernahm sie die künstlerische Leitung des „Haven“-Projektes. Dabei handelt es sich um ein Theaterprojekt für benachteiligte Kinder in ihrer Heimatstadt Portland. Ab 2013 übernahm sie in einigen Folgen der Serie „Portlandia“ eine Gastrolle.

Seitdem Gretchen Corbett an der Seite von James Garner für „Detektiv Rockford“ vor der Kamera stand, sind inzwischen mehr als 40 Jahre vergangen. Wie die Schauspielerin heute aussieht und in welcher Serie sie zuletzt zu sehen war, erfahrt ihr im Video.

Mit dem kanadischen Schauspieler Robin Gammell hat sie eine gemeinsame Tochter namens Winslow Corbett, die ebenfalls als Schauspielerin arbeitet.