• Home
  • TV & Film
  • Deshalb war „Harriet Oleson“ nicht im „Unsere kleine Farm“-Ende zu sehen

Deshalb war „Harriet Oleson“ nicht im „Unsere kleine Farm“-Ende zu sehen

Richard Bull, Katherine MacGregor und Dabbs Greer
27. Februar 2021 - 15:02 Uhr / Pia Tomaschko

Die Serie „Unsere kleine Farm“ begeisterte in den siebziger und achtziger Jahren Millionen Zuschauer. Zu der Besetzung der Westernserie gehörte unter anderem Katherine MacGregor. Sie verkörperte die Rolle der „Harriet Oleson“, die zum Erstaunen vieler nicht in der finalen Folge der Serie zu sehen war. Das steckt dahinter.

Katherine MacGregor (†93) stand in der Rolle der „Harriet Oleson“ für die TV-Serie „Unsere kleine Farm“ vor der Kamera. Das Westernformat dreht sich rund um das Leben einer amerikanischen Farmersfamilie. Doch in der letzten Folge fehlte Katherine MacGregor.

Darum war „Harriet Oleson“ nicht in der letzten „Unsere kleine Farm“-Folge zu sehen

Katherine MacGregor, die im November 2018 starb, war aus religiösen Gründen nicht in der letzten Episode von „Unsere kleine Farm“ zu sehen. Zu Zeiten des finalen Drehs hielt sich die Schauspielerin in Indien auf. 

Sie praktizierte den Hinduismus und befand sich während der Dreharbeiten auf einer Selbstfindungsreise. Das machte es ihr unmöglich, an der letzten Folge der Westernserie „Unsere kleine Farm“, die unglaubliche Geheimnisse zu bieten hat, teilzunehmen, wie US-amerikanische Medien wie „The Hollywood Reporter“ berichteten.

Katherine MacGregor ist im Alter von 93 Jahren verstorben

MacGregor, die den Spitznamen „Scotty“ trug, war passionierte Schauspielerin. In der Rolle der „Harriet Oleson“ spielte sie in der Serie „Unsere kleine Farm“ einen schillernden Charakter. Bei ihren Serien-Kollegen war Katherine MacGregor für ihre schauspielerischen Ratschläge bekannt. Das gab Alison Arngrim (59), die in der Kult-Serie „Harriets“ Tochter „Nellie Oleson“ verkörperte, in ihrer Autobiografie „Bekenntnisse einer Prärie-B*tch“ preis. 

Nicht alle waren dafür offen. Alison Arngrim erinnerte sich daran, wie Schauspielkollege Richard Bull (†90) einst zu Katherine MacGregor sagte: „Nein, Katherine. Du sagst mir nicht, wie ich zu schauspielern habe. Du kannst alles machen, was du willst, außer das.“

Katherine MacGregor galt als offene und direkte Frau. Am Set änderte sie sogar nach Belieben Skripte, die ihr nicht gefielen. Das stellte vor allem für die Produzenten eine Herausforderung dar. Außerdem machte die Schauspielerin kein Geheimnis daraus, kein Fan ihres Co-Stars Michael Landon (†55) zu sein.