Erfolgreicher Schauspieler

„Der Tatortreiniger“: Das wurde aus „Heiko“

Bjarne Mädel stand als „Schotty“ jahrelang für die Comedy-Serie „Der Tatortreiniger“ vor der Kamera

Die Comedy-Serie „Der Tatortreiniger“ sorgte mit Hauptdarsteller Bjarne Mädel beim Publikum über sieben Jahre für beste TV-Unterhaltung. Wir zeigen euch, was der Schauspieler heute macht.

„Der Tatortreiniger“ ist einer der beliebtesten deutschen Comedy-Serien. Ende 2018 wurde sie nach über sieben Jahren eingestellt. Als „Heiko Schotte“, genannt „Schotty“, ging Bjarne Mädel (53) in insgesamt 31 Folgen seiner Arbeit als Tatortreiniger nach. Wir zeigen euch, wie es dem Schauspieler seit dem Aus der Serie ergangen ist.

„Der Tatortreiniger“-Star Bjarne Mädel ist dick im Geschäft

Bjarne Mädel wurde nach dem Aus von „Der Tatortreiniger“ für die erste Staffel von „How to Sell Drugs Online (Fast)“ gecastet, worin er den Drogendealer „Buba“ spielte. Zudem war Mädel in den vergangenen Jahren regelmäßig im Kino zu sehen. In dem Drama „1000 Arten Regen zu beschreiben“ übernahm der ehemalige Star aus „Stromberg“ die Hauptrolle des „Thomas“.

In dem biografischen Film „Gundermann“ spielte er einen Parteisekretär und in der Tragikomödie „Was uns nicht umbringt“ den Tierpfleger „Hannes“. In „25 km/h“ ist er in der Hauptrolle des „Georg“ an der Seite von Lars Eidinger (45) zu sehen. Bei der Romanverfilmung „Sörensen hat Angst“ übernahm Mädel zuletzt sowohl die Regie als auch die Titelrolle.

Außerdem spricht er regelmäßig Hörspiele. Seine neueste TV-Produktion ist das Drama „Geliefert“. Privat ist Bjarne Mädel seit Jahren in Berlin zuhause, wo er mit seiner Lebensgefährtin wohnt, die jedoch nicht in der Öffentlichkeit steht.