• Home
  • TV & Film
  • „Der Lehrer“: So schlimm war Jessica Ginkels Ausstieg für Hendrik Duryn

„Der Lehrer“: So schlimm war Jessica Ginkels Ausstieg für Hendrik Duryn

Jessica Ginkel spielte ein letztes Mal bei „Der Lehrer“ 
8. März 2019 - 09:39 Uhr / Lisa Levkic

Es war ein Schock für alle Fans der Dramedy-Serie „Der Lehrer“. Jessica Ginkel alias „Karin Noske“ stirbt im Finale der 7. Staffel den Serientod. Doch nicht nur der dramatische Abschied vor der Kamera sorgt für Tränen bei Darstellern und Crew-Mitgliedern, wie ein offizieller Backstage-Clip beweist.

Gestern Abend war es so weit – Gesamtschullehrerin „Karin Noske“ (Jessica Ginkel, 38) flimmerte ein letztes Mal über die heimischen TV-Bildschirme. Lässt nach ihrem Tod ihre große Liebe „Stefan Vollmer“ (Hendrik Duryn, 51) gebrochen zurück. Nach insgesamt sieben Staffeln und sechs intensiven Jahren vor der Kamera ist das Band zwischen den beiden Hauptdarstellern sehr eng. Doch auch die Crew-Mitglieder zeigen sich berührt von Jessicas letzter Szene.

Jessica Ginkel: Mit Wunderkerzen verabschiedet 

Ganz klassisch – mit Wunderkerzen und zu „Time to Say Goodbye“ verabschiedete das Team rund um den Serienhit die Schauspielerin. Jessica und Hendrik liegen sich währenddessen weinend in den Armen. Den rührenden Moment hielt der Schauspieler auf seinem Instagram-Account fest und schreibt dazu:„Ohne Schmus und ohne Pathos, einfach Danke und eine Umarmung, die dein Herz wärmt, Jessica. Viel Glück!“

„Wir hatten eine Atmosphäre, wo Du wirklich gedacht hast: ‚Boah Alter, das kann nicht wahr sein.‘“, gesteht ein gerührter Hendrik Duryn im offiziellen Backstage-Clip von RTL. Der emotionale Abschied dürfte wenig verwundern. Hendrik und Jessica Ginkel verstehen sich auch privat bestens.