• Home
  • TV & Film
  • „Der Lehrer“: Darum stieg Jessica Ginkel aus und so läuft es ohne sie

„Der Lehrer“: Darum stieg Jessica Ginkel aus und so läuft es ohne sie

Hendrik Duryn und Jessica Ginkel waren ein Dreamteam in der Serie „Der Lehrer“
9. Januar 2020 - 15:24 Uhr / Antonia Erdtmann

Im Finale der siebten Staffel von „Der Lehrer“ verabschiedete sich Jessica Ginkel als „Karin Noske“ von der Serie. Nun geht die neue Staffel ohne die Schauspielerin weiter - und das mit Erfolg!

Vergangenen Donnerstag startete auf RTL „Der Lehrer“ in die achte Staffel. Zuschauer der Serie mussten sich auf viel Neues einstellen, da Jessica Ginkel (39) das Format vergangene Staffel verließ. Die Fans waren skeptisch: Kann „Der Lehrer“ auch ohne Publikumsliebling „Karin“ überzeugen?  

Tatsächlich konnte sich „Der Lehrer“ am Serien-Donnerstag auf RTL mit starken Quoten durchsetzen. Insgesamt 2,64 Millionen Zuschauer verfolgten „Stefan Vollmer“, gespielt von Hendrik Duryn (52), in der ersten Folge ohne seine Frau „Karin Vollmer“. Der Marktanteil lag bei starken 17,6 Prozent bei der Zielgruppe und guten 8,1 Prozent insgesamt. Damit toppte die Serie den Wert des Staffelstarts im vergangenen Jahr. Damals hatten 2,55 Millionen Zuschauer einschaltet.  

„Der Lehrer“ ohne Jessica Ginkel  

Die siebte Staffel von „Der Lehrer“ endete mit einem traurigen Staffelfinale – Jessica Ginkel stieg aus. In der RTL-Serie starb ihre Rolle „Karin“ den Serientod und ließ „Stefan Vollmer“ und Tochter „Frida“ (Leni Säugling) zurück.  

Zu den Gründen ihres Ausstiegs sagt die Schauspielerin gegenüber RTL: „Für mich ist nun der rechte Zeitpunkt gekommen, meine Reise fortzusetzen und daher verlasse ich den ‚Lehrer‘ mit einem lachenden und einem weinenden Auge.“ Sie möchte sich mehr auf ihre Familie konzentrieren, erklärt sie weiter auf Instagram.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Puh...heute Abend ist es soweit. Meine letzte Folge für „Der Lehrer" läuft um 20:15 auf RTL. Es ist eine etwas andere Lehrer-Folge... Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr einschaltet und Karin Noske noch einmal begleitet. Vielen Dank an euch! Ihr habt mich in den letzten Jahren so sehr unterstützt, mir, vor allem, in den letzte Wochen soviel positives Feedback gegeben. Ihr seid ne Wucht!!! Eine Wucht ist auch der Herr neben mir, der mich ebenfalls in den letzten Jahren begleitet hat. Tausend Dank lieber Hendrik für deine Arbeit, deine Motivation und deinen Spaß an diesem wunderbaren Projekt. Nur durch dich und dieses verrückte Team ist es das was es ist. Ich werde euch tierisch vermissen ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Nach der Sendung heute gibt es einen Live Video-Chat mit @hendrik_alexander_duryn und mir auf seiner Seite. Schaut doch gerne mal vorbei

Ein Beitrag geteilt von Jessica Ginkel (@jessicaginkel.offiziell) am

„Der Lehrer“: So kommt die achte Staffel bei den Fans an 

Der Verlust von „Karin Noske“ ist bei den Fans der Serie immer noch präsent. Viele von ihnen hatten befürchtet, dass „Der Lehrer“ nicht mehr das Gleiche sein wird wie zuvor. Doch diese Ängste haben sich nicht bestätigt - im Gegenteil!  

Die neue '#DerLehrer-Folge' war tatsächlich wieder richtig gut. Ich hätte gedacht, der Serientod von 'Karin Noske' wiegt schwerer. Aber die Serienmacher haben das mit den Flashbacks der Hauptdarsteller sehr clever gelöst. Das Thema der heutigen Folge war auch wieder gut! Weiter so!“, schreibt ein Twitter-User.

Trotz allem wird Jessica Ginkel bei „Der Lehrer“ vermisst. „Wie man jede Sekunde denkt, dass Karin um die Ecke kommt und irgendwas zu Vollmers Aktionen sagt. Ich vermisse sie!“, heißt es ebenfalls auf Twitter.