• Home
  • TV & Film
  • „Der Hobbit“: Das wurde aus den Darstellern – Teil 3

„Der Hobbit“: Das wurde aus den Darstellern – Teil 3

Luke Evans und John Bell in „Der Hobbit“
15. März 2020 - 19:29 Uhr / Nadine Miller

Die Trilogie „Der Hobbit“ hat bis heute eine riesige Fangemeinde. Grund genug zu schauen, was die Hauptdarsteller der Filmreihe seit dem letzten Film getrieben haben.

2014 kam der letzte Teil der Fantasy-Reihe „Der Hobbit“ in die Kinos. Im ersten Teil haben wir einen Blick auf die Karrieren der Darsteller von „Bilbo“, „Gandalf“ & Co. geworfen. In diesem Teil zeigen wir euch, was „Bard“, „Legolas“ und Andere nach dem großen Erfolg des Streifens gemacht haben.

„Der Hobbit“: Das wurde aus „Bard“

Luke Evans verkörpert in der „Hobbit“-Reihe den Bogenschützen „Bard“. In den darauffolgenden Jahren spielte er unter anderem in den letzten „Fast & Furious“-Teilen den Bösewicht „Owen Shaw“. 

Außerdem stellte er in „Die Schöne und das Biest“ „Belles“ Verehrer „Gaston“ dar und spielte in weiteren Kinofilmen wie „Anna“, „Midway“ und dem Netflix-Film „Murder Mystery“ mit. 2019 veröffentlichte er mit seinem Debütalbum „At Last“ sein erstes Musikprojekt. 2020 geht der Waliser damit auf Tour in Großbritannien.

„Der Hobbit“: Das wurde aus den Elben „Legolas“ und „Tauriel“

Der Darsteller von Elb „Legolas“ ist Orlando Bloom. 2017 kehrte Bloom als „Will Turner“ in „Fluch der Karibik 5“ zurück auf die Leinwand. Er hatte bereits in den ersten drei Teilen der Saga mitgespielt. Seit 2019 ist er der Star in der Fantasy-Serie „Carnival Row“, die er selbst produziert.

Ein aktuelles Projekt ist zudem der Kriegsfilm „The Outpost“, in dem er einen Soldaten spielt, der in Afghanistan gegen die Taliban kämpft. Auch privat läuft es bestens: Anfang März bestätigte Orlando Blooms Freundin Katy Perry, dass sie schwanger sei.

Orlando Bloom nimmt an der Vanity Fair-Oscarparty 2019 in Beverly Hills, Kalifornien, teil

Die Elbin „Tauriel“ wird von Evangeline Lilly gespielt. Die Kanadierin machte sich nach dem „Hobbit“ im Marvel-Universum als „Hope van Dyne“ einen Namen. Diese ist die Tochter der verschollenen „Janet van Dyne“ alias „Wasp“. „Hope“ verkörperte Lilly zunächst in den beiden „Ant-Man“-Filmen.

Später wurde sie selbst zu der Superheldin „Wasp“, einem Gründungsmitglied der „Avengers“, weshalb Lilly auch 2019 in „Avengers: Endgame“ eine Rolle spielte. Anstehende Filme mit der Kanadierin in der Hauptrolle sind der Thriller „Till Death“ sowie die Komödie „Happy Life“.