• Home
  • TV & Film
  • „Der Boden ist Lava“: 5 Geheimnisse zu dem Netflix-Hit

„Der Boden ist Lava“: 5 Geheimnisse zu dem Netflix-Hit

Rutledge Wood, der Moderator von „Der Boden ist Lava“
14. Juli 2020 - 18:27 Uhr / Andreas Biller

„Der Boden ist Lava“ ist der neuste witzige Geniestreich von Netflix. In der rasanten Spielshow wird ein Kinderspiel zur Realität. Wir klären euch auf und verraten Fun Facts zu der neuen Show.

Fast jeder hat als Kind dieses Spiel gespielt: Der Boden ist Lava und man muss von einer Seite des Zimmers auf die andere Seite kommen, ohne den Boden zu berühren.

Aus diesem Kinderspiel hat Netflix jetzt eine Sendung gemacht, in der Erwachsene sich durch einen Raum kämpfen müssen, ohne von der Lava verschluckt zu werden. Moderiert wird die Sendung von Rutledge Wood.

Dabei gilt: Wer einmal in der Lava versinkt, der hat seine Chance verspielt. Drei Teams bestehend aus drei Personen treten jeweils gegeneinander an. 

Rutledge Wood, der Moderator von „Der Boden ist Lava“

Wer am Schluss die meisten Teammitglieder auf die andere Seite des Raums bringen kann, gewinnt. Bei Gleichstand zählt die Zeit, die die Teams gebraucht haben.

Das wusstet ihr noch nicht über „Der Boden ist Lava“

Gedreht wurde die Sendung in einem verlassenen IKEA-Gebäude. Wie Produzentin Megan McGrath gegenüber „Hollywood Reporter“ verrät, wurden sie von allen Studios in Hollywood abgewiesen, da niemand so viel Lava-Schleim in seinem Studio haben wollte.

Weitere spannende Fakten über „Der Boden ist Lava“ verraten wir euch im Video.