• Jeffrey Dean Morgan ist ein bekannter US-Schauspieler
  • Der Schauspieler spielte in der Ärzteserie „Grey’s Anatomy“ mit
  • Das war seine Rolle

Der Schauspieler Jeffrey Dean Morgan (56) war insgesamt in 23 Folgen der erfolgreichen amerikanischen Ärzteserie „Grey’s Anatomy“ zu sehen.

Das war Jeffrey Dean Morgans Rolle in „Grey’s Anatomy“

In der zweiten Staffel verdreht Jeffrey Dean Morgan, der unglaubliche Ähnlichkeit mit diesem Schauspieler hat, als „Denny Duquette“ der jungen Ärztin „Dr. Izzie Stevens“ (Katherine Heigl) den Kopf. „Denny“ ist herzkrank und wird aufgrund einer Herztransplantation ins „Seattle Grace“ aufgenommen.

Während seines Aufenthaltes flirtet er sehr offensichtlich mit der Ärztin, die sich seinem Charme nicht widersetzen kann. Sein Herz ist in einem sehr schlechten Zustand. Da es Probleme bei der Suche nach einem Spenderorgan gibt, versucht „Izzie“ alles Mögliche, um „Denny“ zu retten.

Auch interessant:

Dabei lügt sie und schneidet absichtlich seine LVAD-Leitung durch, um seine Testergebnisse zu fälschen. Noch vor der OP macht „Denny“ der Ärztin einen Heiratsantrag. Als sie während eines Balls in seinem Zimmer vorbeischaut, ist er schon tot. Er starb allein, vermutlich in Folge eines Schlaganfalls.

„Izzie“, die fünf Jahre lang von Katherine Heigl (43) gespielt wurde, erbt von ihm acht Millionen Dollar, mit denen sie die Wohlfahrtsstation „Denny Duquette Memorial Clinic“ eröffnet. In Staffel 5 ist „Denny“ erneut in der Serie zu sehen. Er taucht in Form einer Halluzination als Symptom von „Izzies“ Hirntumor auf.