• Home
  • TV & Film
  • „Das Traumschiff“ auf Twitter: Rätsel um den geheimen Kapitän

„Das Traumschiff“ auf Twitter: Rätsel um den geheimen Kapitän

Florian Silbereisen gehört zu den bekanntesten Schlagersängern Deutschlands
30. Dezember 2019 - 13:01 Uhr / Tina Männling

Ist der „Traumschiff“-Kapitän auf Twitter? Scheinbar ja, denn schon seit zehn Jahren unterhält ein Account unter dem Namen des jeweiligen Kapitäns seine Follower mit Einsichten in die „Traumschiff“-Folgen. Doch wer steckt dahinter? 

Nach jeder „Traumschiff“-Folge wird fleißig in den sozialen Medien über die Handlung diskutiert. Nicht selten meldet sich dabei auch der Kapitän selbst zu Wort. Das könnte man zumindest meinen, wenn man sich ein Profil auf Twitter ansieht. Unter „@Traumschiff“ gibt sich ein Nutzer als Schiffskapitän aus und tut ganz eigene Meinung zu verschiedenen Szenen aus der Serie kund. 

„Das Traumschiff“: Account des Kapitäns auf Twitter

Schon seit 2009 tweetet die Person hinter dem Account im Namen der „Traumschiff“-Kapitäne. Seit dem zweiten Weihnachtsfeiertag ist das Profil in „Max Parger“ umbenannt. Gestatten: Max Parger. Kann die drei großen S: Singen, Steuern, Schwimmen. Vorgänger auf Twitter: Captn Burger, Captn Paulsen, 1. Offizier Martin Grimm“, heißt es auf dem Profil.  

Wer sich auf Twitter als „Traumschiff“-Kapitän ausgibt, ist nicht bekannt. Das ZDF schreibt hierzu auf seiner Website: „Wer hinter dem Account steckt, weiß niemand so richtig.“ Somit scheint auch der Sender selbst nichts mit dem Profil zu tun zu haben.  

„Max Parger“ meldet sich auf Twitter zu Wort

Zur neuen „Traumschiff“-Folge am 26. Dezember, die sich über fantastische Quoten freuen durfte, hatte der Twitter-Kapitän natürlich auch einiges zu sagen. So schrieb er unter anderem: „,Hallo, guten Tag. Alles gut?’ Smalltalk mit den Gästen? Kann ich!“ oder erklärte ironisch: „,Was darf´s sein?’ Natürlich wird man auch auf Antigua wie selbstverständlich auf Deutsch angesprochen. Wenn man sich auf etwas in diesen Tagen verlassen kann, dann aufs #Traumschiff.“ 

Bei den Fans scheint der Account gut anzukommen, schließlich hat der Kapitän bereits über 3.000 Follower auf Twitter. Bald können sich die User auch wieder über neue Tweets von „Max Parger“ freuen, denn am 1. Januar sticht die „MS Amadea“ mit „Kolumbien“ in See und auch der Twitter-Account wird bestimmt wieder dabei sein und das Geschehen kommentieren.