• Home
  • TV & Film
  • Das sagt „Bachelor“-Christina heute über ihren Rauswurf

Das sagt „Bachelor“-Christina heute über ihren Rauswurf

Christina Grass
1. Februar 2019 - 13:32 Uhr / Andreas Biller

Über ihren „Bachelor“-Abgang spricht man: Christina. Die Beauty bekam am Mittwoch von Andrej Mangold keine Rose und ärgerte sich danach im RTL-Gespräch so richtig. Sie wollte dem Junggesellen sogar eine Ohrfeige geben. Nun hat sich Christina geäußert.

Christina wurde am Mittwochabend von „Bachelor“ Andrej Mangold (32) sitzen gelassen. Trotz eines für sie angenehmen Dates übergab ihr der Basketballspieler keine Rose. Heiße Küsse gab es stattdessen mit einer anderen Kandidatin.

„Bachelor“-Christina versteht die Welt nicht mehr

Im Anschluss erklärte Christina, dass sie die Entscheidung des „Bachelors“ nicht verstehen konnte. Sie war der Annahme, dass das Treffen mit dem Traummann gut verläuft und sie sich verstehen. 

Als am Ende in der letzten Ausgabe der RTL-Show herauskam, dass sie keine Rose bekommt, wäre Christina aus Ärger beinahe handgreiflich geworden. Christina war nämlich „richtig sauer“, wie sie im Interview mit der „Bild“ erklärt.

Was Christina nun alles zum „Bachelor“-Aus zu sagen hat, erfahrt ihr im Video.