• Home
  • TV & Film
  • Das plant Quentin Tarantino für seinen zehnten Film

Das plant Quentin Tarantino für seinen zehnten Film

Quentin Tarantino kritisiert die Academy
15. November 2019 - 19:29 Uhr / Antonia Erdtmann

Der legendäre Filmregisseur Quentin Tarantino plant seinen nächsten Film. Doch der Blockbuster wird noch auf sich warten lassen, denn Quentin hat zuerst andere Projekte zu erledigen. 

Grund zur Freude bei allen Filmfans: Quentin Tarantino (56) hat bekanntgegeben, dass er an einem weiteren Blockbuster arbeitet. Sein zehnter Streifen könnte allerdings auch sein letzter werden.

Das betonte der Regisseur immer wieder in verschiedenen Interviews. Für sein Abschiedswerk habe er aber noch keine festen Vorstellungen, wie er bei einem BAFTA-Event in London erklärt: „Es wird einen zehnten Film geben, ja... Ich habe keine Ahnung, was es sein wird...Das wird aber noch ein bisschen länger dauern.

Quentin Tarantino: Seine aktuellen Projekte 

Tarantino plant, ein Buch, ein Theaterstück und eine Fernsehserie fertig zu schreiben, bevor er über sein nächstes Großbildprojekt nachdenkt, wie er bei der Veranstaltung ausplaudert. „Ich habe 'Once Upon a Time in Hollywood' geschrieben, beendete das Drehbuch, legte es beiseite und fing an, ein Stück zu schreiben. Dann schrieb ich eine Fernsehserie mit fünf Folgen. Und gerade schreibe ich ein Buch...

Erst im August 2019 kam „Once Upon a Time... in Hollywood“ in die Kinos. In den Hauptrollen zu sehen waren Brad Pitt (55), Leonardo DiCaprio (45) und Margot Robbie (29). 

Blockbuster wird noch dauern 

Bis März bin ich vielleicht mit dem Buch fertig – und dann mache ich theoretisch das Stück und dann theoretisch die Fernsehsendung...Bis dahin überlege ich mir vielleicht, was ich für den zehnten Film mache“, so Quentin Tarantino laut „Variety“. 

Außerdem deutete Quentin Tarantino einen dritten Teil von „Kill Bill“ an. Im Juni sprach er in dem Podcast „Happy Sad Confused“ über Pläne für die Fortsetzung: „Um ehrlich zu sein, Uma und ich haben in der letzten Zeit darüber gesprochen. Ich habe die Idee ein wenig weitergesponnen. Erst letzte Woche haben wir darüber diskutiert.“