• Home
  • TV & Film
  • Das macht Wilmer Valderrama neben seiner NCIS-Karriere

Das macht Wilmer Valderrama neben seiner NCIS-Karriere

Wilmer Valderrama ist ein US-amerikanischer Schauspieler
22. November 2019 - 14:04 Uhr / Antonia Erdtmann

Die Fans lieben Wilmer Valderrama in seiner Rolle „Nick Torres“ bei NCIS. Doch nicht nur die Schauspielerei ist seine Leidenschaft, er arbeitet außerdem mit einer gemeinnützigen Organisation zusammen. 

Wilmer Valderrama (39) lebt nicht nur als Schauspieler für die Erfolgsserie NCIS, der „Nick Torres“-Darsteller arbeitet seit vielen Jahren mit den United Service Organizations (USO) zusammen. Die USO ist eine gemeinnützige Organisation, die amerikanische Soldaten und ihrer Angehörigen unterstützt.  

Wilmer verbringt seine Freizeit mit der Unterstützung bei der USO. Wie der NCIS-Star in einem Interview mit „ET“ erzählt, lernte der Schauspieler vor fast 20 Jahren zwei Soldaten kennen, die ihm dafür dankten, dass Wilmer sie in seiner Rolle als „Fez“ bei „Die wilden Siebziger“ zum Lachen gebracht habe.  

Neben NCIS: Wilmer Valderrama unterstützt Soldaten  

Wilmer Valderrama fühlte sich so berührt von den Worten der Soldaten, dass er beschloss, mehr für die United Service Organizations zu tun. Er feierte sogar das letzte Weihnachtsfest nicht zu Hause, sondern mit einigen Soldaten, wie er in der „Rachael Ray Show“ erzählt. 

„Ich bin dankbar für jeden Einzelnen, der sich diese Uniform anzieht und sie voller Stolz und Selbstaufopferung trägt. Ich denke oft an ihre Familien und die Männer und Frauen in den Uniformen“, erklärt er gegenüber „ET“.

Auf Instagram postet Wilmer Valderrama viel über seine Arbeit bei USO. Der NCIS-Star, dessen Figur „Torres“ möglicherweise bald Teil eines neuen NCIS-Traumpaares wird, ist in seiner Freizeit viel mit der Organisation unterwegs und lässt seine Fans immer wieder über Instagram an seiner Arbeit teilhaben. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Almost time! What an honor... #BackstageAtTheUSO

Ein Beitrag geteilt von Wilmer Valderrama (@wilmervalderrama) am

Wegen des amerikanischen Traums bin ich in der Lage, alles zu sein, was ich heute bin. Der einzige Grund, warum ich das heute tun kann, liegt an diesen Männern und Frauen, die für die Freiheit und für die amerikanische Flagge kämpfen“, sagt Wilmer im Interview mit „ET“.