• Home
  • TV & Film
  • „Das ist auf Dauer kein Zustand“: So läuft der „Rote Rosen“-Dreh gerade ab

„Das ist auf Dauer kein Zustand“: So läuft der „Rote Rosen“-Dreh gerade ab

Der Cast der 17. Staffel „Rote Rosen“
5. Mai 2020 - 14:01 Uhr / Tina Männling

Zwar wird die Telenovela „Rote Rosen“ nach einer Produktionspause wieder gedreht, allerdings unter schwierigen Bedingungen. Die Stars und die Produktionsleitung erklären, wie es ihnen dabei geht. 

Seit mittlerweile einer Woche werden die Dreharbeiten bei „Rote Rosen“ fortgesetzt. Sechs Wochen lang musste die Produktion wegen der Ausbreitung des Coronavirus pausieren. Nun darf das „Rote Rosen“-Team wieder an die Arbeit, doch von Normalität könne man nicht sprechen.  

„Rote Rosen“-Dreh gestaltet sich schwierig

„Rote Rosen“-Produktionsleiter Kai Pegel erklärt gegenüber „Bild“: Wir fahren nur halbe Kraft, um die Kollegen nicht so zu belasten. Die Situation ist angespannt.“ Gerry Hungbauer (59), der „Thomas Jansen“ verkörpert, meint gegenüber der Zeitung: „Zum Glück drehen wir wieder“. Er findet aber: „Das ist auf Dauer kein Zustand.“ Was genau den Dreh so schwierig macht, erfahrt ihr im Video

Wegen der Coronakrise kann „Rote Rosen“ nicht durchgehend neue Folgen zeigen. Stattdessen werden alte Episoden wiederholt. Voraussichtlich läuft daher ab Ende Mai die allererste Staffel zur Hauptsendezeit im TV.