Kontroverser Abgang

Das bereut Katherine Heigl bei ihrem „Grey's Anatomy“-Ausstieg

Katherine Heigl 2017 in Las Vegas

Katherine Heigl, die viele noch als „Dr. Izzie Stevens“ aus „Grey's Anatomy“ kennen, spricht über ihre Zeit bei der Hit-Serie. Bereits 2010 hängte sie ihre Rolle, für die sie mit einem Emmy ausgezeichnet wurde, an den Nagel. Bei ihrem Aus verspürt sie aber auch Reue.

Katherine Heigl (42) weiß heute, dass sie in ihrem Leben Fehler gemacht hat, aber die Schauspielerin hat aus diesen auch viel gelernt. Die Blondine startete ihre Karriere als Kindermodel. Darauf folgten kleinere Schauspielrollen. So richtig startete Katherine aber erst mit der Premiere von „Grey's Anatomy“ im Jahr 2005 durch.

Katherine Heigls „Grey's Anatomy“-Kontroverse

2007 gewann Katherine für ihre „Grey's Anatomy“-Rolle der „Dr. Izzie Stevens“ einen Emmy. Ein Jahr später sprach sie sich gegen eine weitere Nominierung aus: „Ich habe nicht das Gefühl, dass ich in dieser Staffel das richtige Material bekommen habe, um eine Nominierung rechtfertigen zu können.“

Hierfür erntete sie massenhaft Kritik und zählte fortan zu den meistgehassten Hollywood-Stars. Katherine gibt heute offen zu, dass sie mit der Situation damals besser hätte umgehen können, wie sie jetzt in einem Interview mit „People“ erklärt.

Katherine Heigl spricht über „Grey's“-Drama

Ich weiß, dass es bessere Arten gibt, mit diesen Dingen umzugehen, als das was ich tat. [...] Ich hätte damit eleganter umgehen können“, erklärt die Schauspielerin dem Magazin.

Pinterest
Katherine Heigl zählt zu den unbeliebtesten Schauspielerinnen Hollywoods

Katherine nutzte ihren Serienausstieg, um mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen. „Ich bereue es tatsächlich nicht, 'Grey's Anatomy' verlassen zu haben - ich habe das Richtige für mich und meine Familie getan. Aber ich bereue das riesige Aufsehen, das ich zu der Zeit verspürte“, so Katherine Heigl.

Die Schauspielerin erklärt im Gespräch mit „People“, dass sie es bereue, nicht früher von Meditation und Verhaltensempfehlungen gehört zu haben, die ihr darüber hätten hinweghelfen können. Seit einigen Jahren sei sie aber in der Lage, ihre Ängste besser in den Griff zu bekommen. 

Aktuell ist Katherine Heigl in der neuen Netflix-Serie „Firefly Lane“ an der Seite von Sarah Chalke (44) zu sehen.