• Home
  • TV & Film
  • Danni Büchner: „Ich hätte niemals gedacht, dass ich überhaupt ohne ihn leben kann“

Danni Büchner: „Ich hätte niemals gedacht, dass ich überhaupt ohne ihn leben kann“

Danni Büchner und ihr verstorbener Mann Jens Büchner mit den Zwillingen Diego und Jenna 
19. November 2019 - 10:14 Uhr / Antonia Erdtmann

Am Montagabend wurde eine neue Folge „Goodbye Deutschland“ mit Daniela Büchner, der Frau des verstorbenen TV-Auswanderers Jens Büchner, ausgestrahlt. Zu seinem Geburtstag veranstalte Danni eine Party für ihren Mann, dabei sagte sie auch, wie schwierig sie das Leben ohne ihren Mann findet.

Über ein Jahr ist es her, dass „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Jens Büchner (†49) den Kampf gegen den Krebs verlor und seine Kinder und Frau Daniela Büchner (41) zurücklassen musste. Danni und ihre Familie haben mit dem Verlust immer noch schwer zu kämpfen.  

In neuen Folgen von „Goodbye Deutschland“ feiert Danni Büchner den 50. Geburtstag ihres verstorbenen Mannes zusammen mit Freunden und Familie – so, als ob er dabei wäre. Am 30. Oktober wäre der TV-Auswanderer 50 Jahre alt geworden. „Es ist sein Geburtstag und solange mir und uns danach ist, werde ich es jedes Jahr wiederholen“, erklärt Danni in der Sendung.  

Daniela Büchner gedenkt Jens Büchner

Daniela Büchner kochte zusammen mit ihren Kindern Volkan (17) und Jada (15) die Lieblingssuppe des TV-Stars, Jens' Freunde kamen zu Besuch, sie ließen Herzluftballons steigen und es wurde ausgiebig über Jens gesprochen. Auch an seinem 1. Todestag richtet Danni Büchner emotionale Worte an ihn.

So schrieb sie unter anderem auf Instagram: „Es fehlt mir so sehr über deine Schuhe zu stolpern, dein Duft, den man im ganzen Haus gerochen hat (ich habe es so geliebt), die Art wie du dir immer deine Haare geföhnt hast - diese Art war besonders.“

Danni Büchner fühle sich ihrem Mann so nah und hatte immer wieder Gänsehaut, wie sie in der Sendung verriet: „Ich habe mal gehört, wenn man über jemanden redet, der verstorben ist, und man bekommt Gänsehaut, dann ist derjenige da.“ 

Ein halbes Jahr nach Jens Büchners Tod gedenkt Danni Büchner ihrem Mann mit sehr persönlichen Worten auf Instagram

Jens Büchners großer Traum: Die „Faneteria“ 

Einige Monate vor dem Tod des „Goodbye Deutschland“-Stars eröffnete Jens zusammen mit Danni die „Faneteria“. Auch hier lebt Jens weiter: „Immer noch fließen Tränen hier im Laden. Immer noch kommen Leute rein, sagen: ‚Wow, wir spüren Jens!‘. Es ist definitiv nicht das gleiche wie mit meinem Mann, aber solche Situationen erinnern mich daran und ich sehe ihn, wie er Bilder macht, Bier zapft, hin und her rennt“, so Danni in der Sendung.  

Ein Jahr, zwölf Monate, die einfach weitergegangen sind, ohne ihn. Ich hätte niemals gedacht, dass ich überhaupt ohne ihn leben kann“, erzählt Daniela Büchner. Mit der Unterstützung der Familie, Freunde und Fans schöpft die Witwe wieder Kraft und übersteht die Tage, die besonders schwer sind.