Im Interview

Daniela Katzenberger: „Zwei Jahre gedauert, bis ich für Lucas singen konnte“

Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger bei „The Masked Singer“

Bei „The Masked Singer“ waren Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis als Erdmännchen-Duo dabei und schafften es bis ins Finale. Im „Promipool“-Interview verrät Daniela, dass sie es eigentlich gar nicht so gern mag, auf der Bühne zu singen. 

Als im „Masked Singer“-Finale die Erdmännchen enttarnt wurden, war es kaum eine Überraschung, dass Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis unter den Kostümen steckten. Im Interview mit „Promipool“ spricht die Kult-Blondine über die Sendung und ihre Zusammenarbeit mit Lucas. 

„Promipool“: Hallo Daniela, wie kam es dazu, dass du mit Lucas als Duo bei „The Masked Singer“ teilgenommen hast? 

Daniela Katzenberger: Ich habe eine Anfrage bekommen und Lucas aber auch. Unser Management hatte dann den Vorschlag, dass wir als Duo auftreten. Und weil die Produktion wohl keinen Ehekrach wollte, haben sie uns beide genommen. (lacht) 

Was hast du bei dem Vorschlag gedacht? 

Ich fand es cool. Ich mag Dinge, die so noch keiner gemacht hat. Wenn man der Erste ist, dann ist das mega, zumal es ja auch so gestaltet wurde, dass es einen Überraschungseffekt hatte. 

Wie schwer war es, mit deinem Ehemann gemeinsam bei der Show mitzumachen? 

Dadurch, dass wir auch wirklich ein Paar sind, war das echt hart. Und dadurch, dass Lucas auch vom Fach ist, war er schon ein Klugscheißer. (lacht) Es war schon eine herausfordernde Situation, weil wir uns aufeinander verlassen mussten. Weil ich kein Profi bin, habe ich auch manchmal die Einsätze verpennt. 

Hättest du gedacht, dass ihr bis ins Finale kommt? 

Nein, niemals. Ich dachte, bei der zweiten Show ist es aus. Es gibt zwei Dinge, von denen ich denke, dass sie uns ein bisschen getragen haben. Erstens natürlich der Niedlichkeitsfaktor, dass es ein plüschiges Kostüm ist. Und bei uns war es relativ auffällig, dass wir es sind. Wir haben natürlich nie was bestätigt, aber es war am Schluss wohl doch eher ein offenes Geheimnis. Dadurch haben die Leute möglicherweise nochmal extra für uns angerufen. 

Wie geht es nach dem Erdmännchen musikalisch bei dir weiter? 

Ich bin kein Bühnenmensch, was man sich vielleicht gar nicht vorstellen kann. Singen ist ja auch etwas sehr Intimes. Vor jemandem zu singen, fällt mir echt schwer. Das hat auch zwei Jahre gedauert, bis ich für Lucas singen konnte. Das muss jetzt nicht sein. Aber ich stehe gerne vor der Kamera, ich mache gerne meine Sendung. 

Lucas Cordalis, Sophia, Daniela Katzenberger

Wie fandest du es, dass ihr so schnell erkannt wurdet? 

Es hat mich nicht überrascht, wenn ich ehrlich bin. Dadurch, dass ich so eine Power-Posterin bin und das bei Instagram immer weniger wurde und wir so lange in Deutschland waren... Die Leute checken das schon.  

Wer wusste von eurer Teilnahme? 

Natürlich nur die, die es unbedingt wissen mussten: meine Schwester, meine Eltern und mein Management – und meine Tochter natürlich. 

Was hat Sophia dazu gesagt? 

Sie war ein Riesenfan und fand es mega cool, dass Mama und Papa die Erdmännchen sind. Sie hat sich auch sehr gefreut, wenn sie die Sendung gesehen hat. Gestern hat sie auch gesagt, ich soll das Kostüm mit nach Hause nehmen und mal so mit ihr auf den Spielplatz. Den Anubis fand sie auch toll. Und ich habe ihr versprochen, dass sie das Monsterchen als Plüschtier bekommt. 

Hattet ihr keine Angst, dass sich Sophia mal verplappern könnte? 

Bei uns war es kein Problem. Sie ist in einer spanischen Schule und in Spanien weiß keiner, wer wir sind. Und wir mussten ihr auch erklären, warum Mama und Papa so lange weg sind. Wir waren ja beide viele Stunden weg. 

War es schwer, so lange nicht bei ihr zu sein? 

Ja, aber andere Eltern gehen auch arbeiten. Und unsere Tochter hat immer die Möglichkeit, uns auch im Fernsehen zu sehen. Das ist bei anderen Eltern nicht so. Normalerweise arbeiten ja entweder ich oder Lucas und so können wir immer abwechseln. 

Bei welchem Promi warst du besonders überrascht, als die Maske gelüftet wurde? 

Vicky Leandros. Sie ist absolut Kult, Costa hat viel mit ihr gemacht. Sie ist eine lebende Legende und nach ihr auszuscheiden, das war schon eine Ehre. Es hat mich auch völlig überrascht, dass sie überhaupt da mitmacht. Da sieht man mal, dass die Sendung einfach so toll ist. 

Vielen Dank für das Gespräch! 

Zur Startseite