• „Criminal Minds“ sollte eigentlich schon längst ein Reboot bekommen
  • Doch um das Projekt war es lange ruhig
  • Jetzt gibt es endlich ein neues Update zur möglichen Neuauflage

Im Jahr 2020 endete die beliebte Crime-Serie „Criminal Minds“. 15 Staffeln lang ermittelten die Agenten rund um „Prentiss“, „Hotch“ und Co. in den schlimmsten Fällen des FBI. Kurz nach der Absetzung kam jedoch schon wieder ein Lichtblick: Paramount+ will die Serie für ein Reboot aufleben lassen. Allerdings gab es nach der Verkündung lange keine News zum Revival.

Schließlich meldete sich Schauspielerin Paget Brewster (52) 2021 zu Wort. Auf eine Fan-Frage, ob es Neuigkeiten zum „Criminal Minds“-Spin-off gäbe, schrieb sie auf Twitter: „Wir denken, dass es leider begraben wurde. Ich sage euch Bescheid, wenn es etwas Neues gibt, aber das ist unwahrscheinlich. Das ist echt traurig.“ Jetzt gibt es allerdings News von Paramount+.

Auch interessant:

„Criminal Minds“: Gibt es doch keine Neuauflage?

Wie Vorsitzende Nicole Clemens laut „Deadline“ verkündet, sei das „Criminal Minds“-Reboot noch in Arbeit: „Die Entwicklung von 'Criminal Minds' ist noch am Laufen. Bald gibt es mehr Informationen, aber das Projekt lebt noch.“ Weshalb die Entwicklung der Serie noch nicht weiter fortgeschritten ist, verrät sie ebenfalls. Demnach liege es an den Wechseln auf der Führungsebene von Paramount+ und nicht an der Serie selbst.

Wann wir mit einem weiteren Update oder gar dem Start der Serie rechnen können, ist noch nicht bekannt. Auch nicht, wie das Projekt genau aussehen soll. Ursprünglich sollten einige Stars des Originals zurückkehren. Bislang wurde aber keiner der Darsteller bestätigt. Die Fans würden sich sicherlich sehr über das ein oder andere „Criminal Minds“-Comeback freuen.