• Home
  • TV & Film
  • „Buffy – Im Bann der Dämonen“: Was wurde aus „Oz“?

„Buffy – Im Bann der Dämonen“: Was wurde aus „Oz“?

Seth Green und Alyson Hannigan
20. September 2020 - 18:30 Uhr / Andreas Biller

Durch „Buffy – Im Bann der Dämonen“ konnte Seth Green in den neunziger Jahren bekannt werden. Doch was wurde nach dem Aus der Serie aus dem Schauspieler?

„Daniel Osbourne“ oder kurz „Oz“ war ab der zweiten Staffel Teil von „Buffys“ Clique. Nach 40 Folgen verließ der Darsteller Seth Green die Serie in der vierten Staffel. Er wollte sich vermehrt seiner Kinokarriere widmen. Doch was ist anschließend aus Seth Green geworden? 

„Buffy“: „Oz“ heute

Kurz vor der Jahrtausendwende kehrte der Schauspieler „Buffy“ den Rücken, um den Actionfilm „Knockaround Guys“ zu drehen. Wenig später stand Seth Green für einige Kinofilme vor der Kamera, unter anderem auch für „America’s Sweethearts“ mit Julia Roberts und Catherine Zeta-Jones.

Außerdem übernahm er Rollen in „Austin Powers in Goldständer“, „Party Monster“, „The Italian Job – Jagd auf Millionen“ und bald darauf in „Scooby Doo 2“, „Trouble ohne Paddel“ und „Ein Trauzeuge zum Verlieben“. 

Was danach für den „Buffy“-Star kam, erfahrt ihr im Video.