Der Netflix-Hit

„Bridgerton“: Diese Babynamen liegen wegen der Serie jetzt voll im Trend

Die Familie „Bridgerton“ des Netflix-Erfolgs „Bridgerton“

„Bridgerton“ hat auf Netflix Rekordzahlen aufgestellt. Unzählige Zuschauer haben die Serie schon geschaut und wurden vielleicht sogar von ihr inspiriert. Eine Plattform sagt jetzt voraus, dass einige Babynamen wegen der Serie schon bald im Trend liegen werden.

Die Serie „Bridgerton“ wurde in kürzester Zeit zum meistgesehenen Netflix-Programm und machte die fiktive Geschichte um die gleichnamige britische Familie weltweit bekannt. Ebenso bekannt sind nun auch die Namen der Protagonisten. Diese könnten 2021 eine Inspiration für werdende Eltern sein.

„Bridgerton“: Diese Namen könnten bald voll im Trend sein

Experten der Plattform „Datingroo“ sagen laut der „Yorkshire Evening Post“ voraus, dass folgende „Bridgerton“-Namen im Februar hoch im Kurs stehen werden. Angeführt wird die Liste von „Daphne“. Der Name der Protagonistin aus Staffel eins stammt aus der griechischen Mythologie und steht für die Pflanze Lorbeer.

Auch Marina könnte bald hoch im Kurs stehen. „Marina Thompson“ hat es in der Serie nicht leicht, könnte ihrem Namen aber zu großer Popularität verhelfen. Der älteste Sohn der „Bridgertons“ trägt den Namen „Anthony“ und könnte diesen zurück an die Spitze der beliebtesten Babynamen bringen. Welche Babynamen wegen „Bridgerton“ noch bald im Trend liegen könnten, erfahrt ihr im Video.