29. März 2017 - 11:16 Uhr / Saskia Theiler
Explosion, Abschied und mehr

„Bones“-Spoiler: So endet die Erfolgs-Serie

Bones Emily Deschanel David Boreanaz letzte Folge

Die beliebte Serie „Bones“ hat ein explosives Ende

Nach zwölf Staffeln der beliebten Krimi-Serie „Bones - Die Knochenjägerin“ wurde gestern in den USA die letzte Folge des Formats ausgestrahlt. Wir verraten euch, was „Booth“, „Brennan“ & Co. in der allerletzten Folge der Serie erleben.

Achtung, Spoiler! Nach zwölf Staffeln und ebenso vielen Jahren fiel gestern für die Fox-Serie „Bones“ in den USA der letzte Vorhang. Und die Serienmacher haben sich definitiv darum bemüht, die Serie mit einem Knall enden zu lassen. Hier erfahrt ihr, wie das letzte Kapitel in der Geschichte des Teams des „Jeffersonians“ aussieht. 

Nach der Explosion: „Bones“ ist nicht mehr dieselbe

In der vorletzten Folge der Serie haben „Bones“ (Emily Deschanel, 40) und ihre Kollegen entdeckt, dass mehrere Bomben im „Jeffersonian“-Labor angebracht worden waren. Zum Glück hat es das Team geschafft, die eine entscheidende Bombe unter dem Gebäude rechtzeitig zu entschärfen, sodass alle die Explosion der übrigen Bomben überlebten. Jedoch nicht ganz ohne Folgen: „Bones“ trug eine Verletzung davon, die kurzfristig neurologische Probleme verursachte. Als Konsequenz konnte die Knochenjägerin Knochen zwar noch identifizieren, aber nicht mehr „lesen“.

Allein auf der Jagd nach „Kovac“ 

Ohne „Bones‘“ „Superkräfte“ war das Team auf sich allein gestellt und musste in Eigenregie auf die Jagd nach „Kovac“ (Gerard Celasco, 34), dem Mörder von „Bones‘“ Vater, gehen. Glücklicherweise gelingt es „Bones‘“ Kollegen auch, den Killer ausfindig zu machen. Im Zuge der Schießerei, die beim Zusammentreffen mit „Kovac“ folgt, löst sich „Bones‘“ neurologische Blockade, als sie dem verletzten „Booth“ (David Boreanaz, 47) helfen muss. Daraufhin wird Bösewicht „Kovac“ angeschossen und fährt mit einem Jeep über eine Klippe. Die anschließende Explosion seines Autos macht klar, dass „Kovac“ von nun an keine Gefahr mehr für „Bones“ und ihre Familie darstellen wird.

Abschied vom „Jeffersonian“-Labor

Zum Ende der Folge müssen alle ihre von der Explosion verschonten Sachen aus dem „Jeffersonian“ räumen und nehmen damit Abschied von zwölf Jahren gemeinsamer Zusammenarbeit. Besonders für „Bones“ ist das ein emotionaler Moment, denn sie zweifelt daran, weiterhin die Kriminalfälle lösende Knochenexpertin sein zu können, die sie früher war. In einer romantischen Rede beruhigt „Booth“ sie jedoch und erklärt ihr, dass er sie so oder so immer lieben wird.

Auch „Cams“ (Tamara Taylor, 46) langes Fernbleiben wird in der letzten Folge aufgeklärt: Sie und ihr neuer Ehemann „Arastoo“ (Pej Vahdat, 34) haben zwei Jungs aus Mississippi adoptiert. In der Zwischenzeit übergibt sie das Laborzepter an „Hodgins“ (T. J. Thyne, 42), der damit übergangsweise zum „Laborkönig“ wird.

Und damit ist es vorbei! Wir sagen danke für zwölf Staffeln spannende Knochenjagd mit Emily Deschanel als „Dr. Temperance Brennan/‚Bones‘“ und David Boreanaz als „Seeley Booth“. 

Bildergalerie: Wer sich noch einmal zum Beginn von „Bones“ zurückversetzen möchte, kann sich hier Bilder von „Agent Booth“ & Co. zum Serienstart anschauen.