• Home
  • TV & Film
  • „Bonanza“-„Filme“: Alles was ihr darüber wissen müsst

„Bonanza“-„Filme“: Alles was ihr darüber wissen müsst

„Bonanza“-Filme: Nach der Einstellung der Serie gab es noch drei Sequels
5. Februar 2021 - 17:00 Uhr / Carolyn Thompson

„Bonanza“ wurde 14 Staffeln lang auf NBC 1959 bis 1973 ausgestrahlt. Aber wusstet ihr, dass es in den achtziger und neunziger Jahren auch drei „Bonanza“-Filme gab? Wir blicken zurück auf die Fernsehfilme - „Bonanza - Die nächste Generation“, „Bonanza - Die Rückkehr“ und „Bonanza - Angriff auf die Ponderosa“. Darin waren sogar Nachkommen der Originaldarsteller Lorne Greene, Michael Landon und Dan Blocker in den Hauptrollen zu sehen.

Für „Bonanza“ war zwar 1973 Drehschluss, doch das bedeutete noch lange nicht das Ende der beliebten Serie. Der NBC-Western endete nach 14 Staffeln, doch es folgten drei weitere „Bonanza“-Filme in den nächsten Jahren. Hier erfahrt ihr alles, was ihr dazu wissen müsst.

„Bonanza“-Filme: Drei Sequels nach der Serie

Für Fans, die sich nach neuen Geschichten der Kult-Cowboys sehnten, ging 1988 ein Traum in Form eines „Bonanza“-Films in Erfüllung. In diesem Jahr wurde das erste Projekt verwirklicht: „Bonanza - Die nächste Generation“. Dieser, wie auch die darauf folgenden Sequels, drehten sich um die Nachkommen der ursprünglichen „Cartwrights“.

Keiner aus dem originalen „Bonanza“-Cast war Teil der drei Fernsehfilme namens  „Bonanza - Die nächste Generation“ (1988), „Bonanza - Die Rückkehr auf die Ponderosa“ (1993) und „Bonanza - Angriff auf die Ponderosa“ (1995).

Lorne Greene (†72), der in der TV-Serie „Ben“ spielte, hätte sogar tatsächlich im ersten Film mitspielen sollen. Er starb jedoch Ende 1987, bevor die Dreharbeiten begonnen hatten. Greene wurde von John Ireland (†78) als „Aaron Cartwright“, dem Bruder von „Ben“, ersetzt.

Die „Bonanza“-Filmdarsteller: Greene, Landon und Blocker

Die Originalschauspieler tauchten zwar nicht in den Filmen auf, doch dafür ihre Kinder. Michael Landons (†54) Sohn, Michael Landon Jr. (56) spielte in allen drei Filmen „Benji“, den Sohn von „Little Joe“. Die Tochter von Lorne Greene, Gillian Greene (53), übernahm in „Bonanza - Die nächste Generation“ die Rolle von „Benji's“ Geliebten. 

Und Dan Blockers (†43) Sohn, Dirk Blocker (63), der ihm zum Verwechseln ähnlich sieht, spielte in den letzten beiden Filmen die Figur des „Fenster“.

„Bonanza - Angriff auf die Ponderosa“-Darsteller: Dirk Blocker und Cal Bartlett

Der Schöpfer von „Bonanza“, David Dortort (†94), wurde für alle drei TV-Produktionen als mitwirkender Autor kreditiert. Landon Jr. war sogar Co-Autor beim zweiten Film. Alle Filme erzählen von neuen Abenteuern und Konflikten auf der „Ponderosa Ranch“.

Wir sehen wie die neuen „Cartwrights“ nach dem Tod von „Ben“ und „Hoss“ und der Abwesenheit von „Little Joe“ weitermachen. Weitere namhafte Stars wie Leonard Nimoy (†83), Robert Fuller (87) und Ben Johnson (†77) spielten in den Filmen mit.

Die Filme wurden ursprünglich auf NBC ausgestrahlt und erhielten vom Publikum gemischte Kritiken. Die Fans genossen es aber zweifellos, die Serie noch einmal aufleben zu lassen und die Kinder des originalen Casts auf den TV-Bildschirmen zu sehen.

Heute findet man die „Bonanza“-Filme auf YouTube. Es gab neben den Filmen auch ein weiteres TV-Revival mit dem Titel „Ponderosa“. Diese 2001 ausgestrahlte Serie drehte sich um die Jugendzeit der ursprünglichen Charaktere.