• Home
  • TV & Film
  • „Big Bang Theory“ und Co.: So sollten Film- und Serienhits eigentlich heißen
29. Oktober 2018 - 14:59 Uhr / Violetta Steiner
Bekanntesten Serien und Filme

„Big Bang Theory“ und Co.: So sollten Film- und Serienhits eigentlich heißen

„Penny“ und „Leonard“ von „The Big Bang Theory“

Sie gehören zu den bekanntesten Filmen und Serien der Welt. Doch kaum einer weiß, dass sie eigentlich einen anderen Namen tragen sollten. Hier erfahrt ihr, wie „The Big Bang Theory“, „Hannah Montana“ und Co. eigentlich heißen sollten.  

Ein griffiger Name spielt gerade bei TV-Serien oder Filmen eine große Rolle. Er darf nicht zu abgedroschen klingen, soll leicht zu merken sein und gleichzeitig noch eine gute Abkürzung haben. Da kann es schon mal vorkommen, dass bei der Namensauswahl wild hin und her gewechselt wird.

„Dr. Sheldon Cooper" in seinem Element

„The Big Bang Theory“ statt „Lenny, Kenny and Penny“

So wie bei „The Big Bang Theory“. Der verschrobene von Jim Parsons gespielte „Sheldon“ in der Serie sollte nämlich ursprünglich den Namen „Kenny“ tragen. Dadurch hätte der Titel dann „Lenny, Kenny and Penny“ geheißen.

„Lenny, Kenny and Penny“ ist zwar mit Sicherheit einzigartig, passt aber doch so gar nicht zu der Serie um die Nerds, die nach der zwölften Staffel jetzt enden wird. 

Weitere Namen für Serien und Filme, die es dann gerade so doch nicht wurden, haben wir im Video für euch gesammelt.