• Home
  • TV & Film
  • „Big Bang Theory“: So sehr haben sich die Stars verändert
1. September 2018 - 14:45 Uhr / Franziska Heidenreiter
Aus nach 12 gemeinsamen Jahren

„Big Bang Theory“: So sehr haben sich die Stars verändert

Mayim Bialik, Simon Helberg, Kunal Nayyar, Melissa Rauch, Jim Parsons, Kaley Cuoco und Johnny Galecki

Zwölf Staffeln lang flimmert „The Big Bang Theory“ über unsere Bildschirme. 2019 soll Schluss mit der beliebten US-Sitcom sein. Dies bedeutet gleichzeitig das Aus für „Sheldon“, „Leonard“, „Penny“ und Co., die uns jahrelang begleitet haben. Wir zeigen euch, wie sehr sich die Stars in dieser Zeit verändert haben.

Während sich der „The Big Bang Theory“-Cast bestürzt über das Serien-Aus zeigt, blicken wir nochmal auf die Zeit mit Jim Parsons (45), Johnny Galecki (43), Kaley Cuoco (32) und Co. zurück. Die TBBT-Stars haben sich nämlich seit dem Beginn der Serie stark verändert.

„The Big Bang Theory“: Bill Gates wird bald in der Serie zu sehen sein

„The Big Bang Theory“: Bill Gates wird bald in der Serie zu sehen sein

Dabei sind die Schauspieler nicht nur optisch einen weiten Weg gegangen, sondern es hat sich auch so einiges im Privatleben der Stars getan. Wusstet ihr, dass „Pennys“ und „Leonards“ Beziehung im echten Leben bereits seit 2009 beendet ist? Vor einiger Zeit gratulierte Johnny Galecki sogar seiner Ex Kaley Cuoco zur Hochzeit.

Im Video seht ihr, was sich im Leben der anderen „The Big Bang Theory“-Stars seit Beginn der Serie verändert hat.