Sein Probearbeiten endet in einer Vollkatastrophe

„Berlin - Tag und Nacht“: „Schmidti“ versenkt sein Auto

Bei „Berlin Tag und Nacht“ will „Schmidti“ seinen alten Job als Taxifahrer zurück

In der beliebten Vorabend-Serie „Berlin - Tag und Nacht“ geht es wieder rund. „Schmidti“ will seinen alten Job als Taxifahrer zurück, doch bei seinem Versuch geht so einiges schief.

  • Bei „Berlin - Tag und Nacht“ möchte „Schmidti“ wieder Arbeit finden
  • Doch bei dem Versuch, den Chef von sich zu überzeugen, bahnt sich eine Katastrophe an
  • „Schmidti“ versenkt sein Taxi im See

Seit „Schmidti“ (Alexander Freund) in der Daily „Berlin - Tag und Nacht“ seine Arbeit im Foodtruck durch einen Brand verloren hat, fällt ihm im Hausboot die Decke auf den Kopf. Er versucht, seinen alten Job als Taxifahrer zurückzubekommen und macht sich auf den Weg zu seinem alten Chef. Dieser wurde aber mittlerweile durch einen Neuen namens „Orhan“ ersetzt.

Der neue Chef will, bevor er ihn einstellt, zunächst „Schmidtis“ Fähigkeiten anhand eines Probearbeitens überprüfen.

Pinterest

„Berlin - Tag und Nacht“: „Schmidtis“ Probetag endet in einer Vollkatastrophe

„Schmidtis“ Probetag bei „Berlin - Tag und Nacht“ beginnt vielversprechend, endet aber in einer einzigen Katastrophe. Er soll zunächst zwei weibliche, attraktive Fahrgäste zu einem Badesee fahren. „Schmidti“ freut sich, vor allem als die beiden Mädels ihn zum Bleiben überreden und mit ihm am See chillen wollen.

Da „Schmidti“ aber vergessen hat, die Handbremse anzuziehen, rollt ihm das Taxi geradewegs in den See. „Schmidti“ ist vollkommen entsetzt. 

Doch nach dieser Vollkatastrophe eröffnet sich „Schmidti“ später im „LA“ mit seinem besten Freund „Krätze“ (Marcel Maurice Neue) ein Lichtblick und eine neue Perspektive. Wird „Schmidti“ bei „Berlin - Tag und Nacht“ noch etwas Passendes für sich finden? Das erfahrt ihr in der neuen Folge um 19.05 Uhr bei RTLZWEI.

Auch interessant: