• Home
  • TV & Film
  • „Berlin – Tag und Nacht“: „Milla“ hat einen Knoten in der Brust

„Berlin – Tag und Nacht“: „Milla“ hat einen Knoten in der Brust

25. Januar 2019 - 16:28 Uhr / Charlotte Weiß

„Milla“ überkommt bei „Berlin – Tag und Nacht“ große Angst: Sie spürt einen Knoten in ihrer Brust. Könnte es sich dabei etwa um einen bösartigen Tumor handeln?

Bei „Berlin - Tag und Nacht“ ist „Milla“ (Liza Waschke, 29) nicht mehr aus der RTL-II-Serie wegzudenken. Für die Rolle der „Milla“ könnte es gerade auch kaum besser laufen, denn sie genießt die gemeinsame Zeit mit ihrem Partner „Leon“ (Sandy Fähse) und auch beruflich hat sie großen Erfolg.

„Berlin - Tag und Nacht“: Großer Schock für „Milla“

Doch nun der große Schock: Als ein Gogo-Girl beim Umziehen aus Versehen „Millas“ Busen berührt, macht diese eine beunruhigende Bemerkung. „Hm, warst du damit mal beim Arzt? Da ist ein Knoten oder so“, so die Kollegin.

Zu Beginn versucht „Milla“, diesen Verdacht zu ignorieren, doch schnell holen sie Zweifel ein und sie gerät in Panik. Schließlich besteht die Chance, dass es sich um einen bösartigen Tumor handeln könnte. Was passiert, wenn es wirklich ein Knoten in der Brust ist?

Wie „Milla“ mit dieser schwierigen Situation umgeht, seht ihr in unserem Video. Kann sie diese Hürde überwinden? Das erfahren wir wohl erst heute in einer neuen Folge von „Berlin – Tag und Nacht“ um 19.05 Uhr auf RTL II.