• „Lynn“ hat bei „Berlin - Tag und Nacht“ einen Autounfall
  • „Emmi“ und „Krätze“ bangen um ihr ungeborenes Baby
  • Der Unfall hat ungeahnte Folgen für das Ex-Paar

Bei „Berlin – Tag und Nacht“ läuft es für „Lynn“ (Laura Hink), „Krätze“ (Marcel Maurice Neue) und „Emmi“ (Denise Schwitalle) alles andere als rund.

Erst rutschte „Lynn“ gegenüber „Emmi“ „Krätzes“ Seitensprung mit „Hanna“ (Anne Wünsche) heraus, was zur Trennung des einstigen Traumpaares führte und dann hatte die schwangere „Lynn“ auch noch einen Autounfall. Doch gibt es nach dem Schock ein Happy End?

„Berlin - Tag und Nacht“: Versöhnung bei „Emmi“ und „Krätze“?

„Emmi“ und „Krätze“ sind bei „Berlin – Tag und Nacht“ in großer Sorge um „Lynn“. Eigentlich wollten die beiden „Lynns“ Baby bei sich aufnehmen und sich damit einen langgehegten Kinderwunsch erfüllen. Nach ihrem Autounfall bangt das Ex-Paar jedoch um die Gesundheit des ungeborenen Kindes.

Auch interessant:

Als dann die Nachricht kommt, dass mit dem Baby alles in Ordnung sei, kann „Emmi“ sich vor Erleichterung nicht halten und küsst „Krätze“ in ihrer Euphorie. Doch die ist über sich selbst erschrocken und rudert schnell wieder zurück. Die Enttäuschung nach „Krätzes“ Seitensprung mit „Hanna“ ist einfach noch zu groß.

Überwiegt am Ende trotzdem „Emmis“ Wunsch nach einer Familie? „Krätze“ macht sich nach dem Kuss zumindest große Hoffnungen. Tatsächlich scheint „Emmi“ ihre Wut über den Betrug ihres Freundes beiseitelegen zu können. Die beiden versöhnen sich endlich und alles scheint wieder in Ordnung.

Hat „Emmi“ „Krätze“ voll und ganz verziehen und kann sie den Seitensprung wirklich vergessen? Wie es für die beiden und für „Lynn“ weitergeht, erfahrt ihr Montag bis Freitag um 19.05 Uhr in einer neuen Folge „Berlin – Tag und Nacht“ auf RTLZWEI.