Muss er sich einen richtigen Job suchen?

„Berlin - Tag und Nacht": „Andrés" Stripperjob geht in die Hose

Um an Kohle zu kommen versucht „Berlin Tag und Nacht“ André sein Glück als Stripper

Bei „Berlin Tag und Nacht“ ist „Andrés“ finanzielle Lage schlecht. Um irgendwie an Geld zu kommen, will er es nochmal als Stripper versuchen. Das geht komplett in die Hose, denn sein erster Auftritt ist bei niemand geringerem als seiner Ex-Freundin.

  • „Berlin - Tag und Nacht“-„André“ fängt das Strippen an
  • Der Job läuft allerdings gar nicht gut
  • Er trifft bei einem Auftritt seine Ex

In der Daily „Berlin Tag und Nacht“ geht es wieder drunter und drüber. Nicht nur, dass „Joes“ und „Paulas“ Traumhochzeit zum kompletten Albtraum wurde, jetzt sieht es auch noch für Stripper „André“ sehr schlecht aus:

Verzweifelt versucht André (Patrick Fabian) nochmal als Stripper sein Glück, um an Kohle zu kommen. Seinen ersten Job zieht er auch schon an Land: Er soll auf einem Junggesellinnen-Abschied strippen.

„Berlin Tag und Nacht“: Wird es Zeit für „André“, sich eine normale Arbeit zu suchen?

Doch als der „Berlin Tag und Nacht“-Hottie sieht, bei wem sein erster Auftritt ist, rutscht ihm das Herz in die Hose. Seine Ex-Freundin steht ihm als zukünftige Braut gegenüber.

Diese ist auch nicht begeistert von Andrés Auftreten und er verliert den Job. Doch nicht nur das: Sie schwärzt ihn außerdem bei seinem Arbeitgeber an. So verliert er seine neue Stelle als Stripper prompt.

Wird es vielleicht Zeit für den „Berlin Tag und Nacht“-Stripper, sich eine seriöse Arbeit zu suchen? Wie es mit ihm weitergeht, seht ihr täglich bei RTLZWEI um 19.05 Uhr.

Auch interessant: