• Hans Sigl spielt bei „Der Bergdoktor“ den „Martin Gruber“
  • Seit 2008 ist er dort in der Rolle zu sehen
  • Ist ein Ende in Sicht?

Bereits seit 2008 ist Hans Sigl (52) in „Der Bergdoktor“ als „Martin Gruber“ zu sehen. Inzwischen können sich die Fans wohl keinen anderen Schauspieler in der Titelrolle vorstellen.

Allerdings gibt der Schauspieler im Gespräch mit dem „Spiegel“ zu, dass er schon Überlegungen hat, wer ihn einmal in der Serie beerben könnte.

„Der Bergdoktor“ Hans Sigl: Sein Nachfolger braucht Durchhaltevermögen

So erklärt „Der Bergdoktor“ Hans Sigl im Bezug auf seinen Nachfolger: Es muss ein Kollege oder eine Kollegin mit gutem Durchhaltevermögen sein. 90 Minuten pro Folge, acht im Jahr. Das ist ein Marathon, und es braucht sehr viel Kraft und sehr viel Liebe und sehr viel Hingabe zu der ganzen Sache.“

Heißt das, „Martin Gruber“ wird sein Stethoskop bald an den Nagel hängen? Nicht unbedingt. Zunächst einmal wird Hans Sigl die 16. und 17. Staffel von „Der Bergdoktor“ drehen. Und was danach kommt, weiß er noch nicht.

Auch interessant:

Der Bergdoktor Gerhart Lippert

Harald Krassnitzer, Gerhart Lippert & Co.

Diese Stars haben schon den „Bergdoktor“ gespielt

Für immer möchte Hans Sigl den Job jedoch nicht machen. Er meint, es würde irgendwann einen Punkt geben, „wo ich sage, liebes Publikum, ich glaube, es ist gut jetzt. Es gibt noch viel anderes zu entdecken“.

Jetzt steht aber erst einmal die 15. Staffel von „Der Bergdoktor“ in den Startlöchern, welche im Januar anlaufen wird.