• Home
  • TV & Film
  • „Bauer sucht Frau International“: Die ersten Frauen mussten schon gehen

„Bauer sucht Frau International“: Die ersten Frauen mussten schon gehen

2. Juli 2019 - 10:20 Uhr / Fiona Habersack

In der zweiten Folge von „Bauer sucht Frau International“ am Montagabend mussten die ersten Bauern eine Entscheidung treffen. Farmer Marco aus Chile und Kaffeebauer Tom aus Costa Rica schickten jeweils eine ihrer drei Auserwählten nach Hause.

Bei „Bauer sucht Frau International“-Kandidaten Tom (59) aus Costa Rica scheint es zunächst, als gäbe es zwischen den drei Auserwählten Joyce (58), Siglinde (56) und Gabriele (55) eine klare Favoritin. Beim gemeinsamen Besuch einer traditionellen Parade von Ochsenkarren legt sich Niederländerin Joyce mächtig ins Zeug und kann Tom sogar für ein kleines Einzel-Date gewinnen.  

„Bauer sucht Frau International“: Tom aus Costa Rica macht den Personality-Check 

Doch bei der Entscheidung verkündet Tom, keine der drei „Bauer sucht Frau International“-Bewerberinnen sei derzeit im Vorteil. Um sich die Auswahl etwas leichter zu machen, greift der Kaffeebauer zu einem Hilfsmittel: Er macht mit seinen Auserwählten einen Personality-Test.  

Das Ergebnis überrascht: Joyce und er seien sich zu ähnlich. Tom erklärt, ihre vielen Gemeinsamkeiten wären auf Dauer wie zwei Pole, die sich gegenseitig abstoßen. Die Yoga-Lehrerin zeigt Verständnis, tritt dennoch unter Tränen die Heimreise an. 

„Bauer sucht Frau International“: Große Gefühle bei Marco aus Chile  

Auch Marco (34) aus Chile hat die Qual der Wahl. Vanessa (30), Sabrina (33) oder Antonia (33) – eine von ihnen muss sich im Kampf um den Landwirt bei „Bauer sucht Frau International“ geschlagen geben und den Hof verlassen. Keine leichte Entscheidung für Marco, denn bei allen drei Damen scheinen bereits Gefühle im Spiel zu sein.

 

Im Einzelgespräch mit Kandidatin Sabrina wird es tiefgründig. Den Tränen nahe erklärt diese Marco, sie habe das Gefühl, ihre Seelen seien schon länger verbunden. Der Farmer findet Sabrina sehr „geheimnisvoll“ und nimmt die 33-Jährige zärtlich in den Arm. 

Auch zu Vanessa sucht Marco den Körperkontakt. Während ihres Gesprächs halten die beiden Händchen und tauschen ehrliche Worte aus. Marco gesteht, sich bei Vanessa bereits ein klein wenig zu Hause zu fühlen.

Pharmareferentin Antonia kann da nicht mithalten. Nach der Ankunft hielt sich die 30-Jährige überwiegend im Hintergrund und zeigt sich auch beim Einzeltreffen eher schüchtern. Am Ende schickt Marco Antonia schweren Herzens nach Hause. 

So erging es den anderen Kandidaten bei „Bauer sucht Frau International“ 

Während sich Tom und Marco bereits von jeweils einer Dame verabschieden müssen, geht es bei den übrigen „Bauer sucht Frau International“-Kandidaten erst richtig los. Farmer Rainer (61) erlebt einen eher chaotischen „Bauer sucht Frau“-Start: Nur zwei seiner drei Damen reisen an, das Gepäck steckt am Flughafen in London fest und dann streikt auch noch Rainers Auto.

 

Auch Maisbauer Stefan (33) und Farmer Rüdiger (38) heißen ihre Damen auf ihren Höfen in Südafrika willkommen, während Freddy (26) aus Kanada, der sich in der ersten Folge von „Bauer sucht Frau International“ einen Fauxpas leistet, seinen drei Auserwählten im Kuhstall stolz die alltägliche Arbeit als Landwirt näherbringt.