• Home
  • TV & Film
  • „Bauer sucht Frau“: Große Überraschungen im Staffelfinale

„Bauer sucht Frau“: Große Überraschungen im Staffelfinale

Tayisiya Morderger ist Kandidatin bei „Bauer sucht Frau“

Im großen Finale von „Bauer sucht Frau“ sorgten die diesjährigen Bauern für einige Überraschungen und Liebeswirrwarr. Und so endet die diesjährige Staffel genauso turbulent, wie sie begonnen hatte.

Das Staffelfinale von „Bauer sucht Frau“ sorgte noch einmal für Überraschung. Neben der Verlobung von Jörn und Oliwia, die zu ihrem Liebsten nach Namibia ziehen möchte, gab es jedoch auch einige Trennungen.

Trennungen im „Bauer sucht Frau“-Finale

Das Beziehungs-Aus von Jungbauer Matthias und Tennisspielerin Tayisiya wurde schon vor dem Finale bekannt. Doch die beiden sind nicht die einzigen, die nach der Zeit bei „Bauer sucht Frau“ wieder getrennte Wege gehen.

So gingen die Beziehungen von Rinderzüchter Christian und seiner Danielle, von Landwirtschaftsmeister Niels und seiner Laura Martina sowie von Schweinewirt Bernhard und Annett auseinander. 

Bernhard und Claus sorgen für Liebeswirrwarr 

Bernhard hat jedoch in Dirks Lena die Liebe gefunden. Genauso wie Claus in Leopolds Monika. Ebenfalls ein Paar sind Vollblut-Bauer Stephan und seine Liebste Steffi, die nun ihre gemeinsame Zukunft planen.

Auch Andreas und Ingeborg schmieden schon Umzugspläne. Die Altenpflegerin will nun so schnell wie möglich zu ihrem Andreas nach Kanada ziehen. 

„Bauer sucht Frau“: Liebes-Comeback bei Guy und Kathrin

Zu einem Liebescomeback kam es bei Guy und Kathrin, die die Hofwoche bereits nach einem Tag abgebrochen hatte. Doch die beiden versuchten es ein weiteres Mal und blicken nun in eine gemeinsame Zukunft. 

Anders sieht es hier bei Marco und Laura aus. Bei den beiden ist der Funke am Ende nicht übergesprungen und die beiden gehen ebenfalls getrennte Wege. Das Finale von „Bauer sucht Frau“ hatte demnach einige Partner-Überraschungen in sich und man kann gespannt sein, was wir von den Paaren in Zukunft noch zu hören bekommen.