RTL-Kuppelshow

„Bauer sucht Frau“: Große Gefühle und Kuss bei verstorbenem Bauern Werner (†)

„Bauer sucht Frau“: Bauer Werner mit den Kandidatinnen Conny und Karin

Bei „Bauer sucht Frau International“ suchten die Kandidaten am Montag wieder nach der großen Liebe. In Südafrika genossen Farmer Werner, der nach den Dreharbeiten tragischerweise an Krebs verstarb, und Kandidatin Karin schöne Stunden zu zweit, während eine Bewerberin in Costa Rica vergebens um die Aufmerksamkeit von Bauer Nico buhlte. 

Bei „Bauer sucht Frau International“ flogen wieder die Funken. In Südafrika suchte Kaffeebauer Werner nach seiner großen Liebe und fand diese in Kandidatin Karin. Nachdem Bewerberin Conny freiwillig gegangen war, kamen sich die beiden näher.

„Bauer sucht Frau“: Zwischen Bauer Werner und Kandidatin Karin flogen die Funken

Als sich der „Bauer sucht Frau“-Kandidat und seine Herzdame einen selbstgebackenen Apfelkuchen schmecken ließen, knisterte es zwischen den beiden ordentlich. Das gemeinsame Essen nutzte Karin, um ihrem Angebeteten ein Geschenk zu machen – einen Seppelhut.

Der Bauer freute sich so sehr über die Geste, dass er seiner Auserwählten einen Kuss auf den Mund drückte und ihr anschließend sein Herz ausschüttete. „Es würde mir auch großen Spaß machen, dich an meiner Seite zu haben, um einfach alles miteinander zu teilen“, gestand der Südafrikaner.

Für Karin kam diese Aktion völlig überraschend, denn Werner hatte zu Beginn etwas zurückhaltend gewirkt. „Der Werner ist wie ausgewechselt. Ich würde sagen, der legt sich so ins Zeug, der kennt sich selbst nicht“, erwiderte sie.

Leider gab es für die Turteltauben kein Happy End, denn Bauer Werner starb nach den Dreharbeiten an Krebs. Seine Familie hatte sich dafür entschieden, dass die Folgen mit Werner trotzdem im Fernsehen laufen soll, denn er habe sehr glücklich gewirkt.

„Bauer sucht Frau“: Angespannte Stimmung bei TV-Bauer Nico in Costa Rica

Während „Bauer sucht Frau“-Werner und Karin ihre Zweisamkeit genossen, herrschte in Costa Rica dicke Luft. Diese Momente zu zweit hätten sich TV-Bauer Nico und Bewerberin Nicola nur zu sehr gewünscht, doch auch Pensionsbetreiberin Tirza wollte das Herz des Farmers gewinnen.

Pinterest

Dass sich Nico längst für Nicola entschieden hatte, hat Kandidatin Tirza wohl gespürt und giftete deshalb immer wieder in Richtung der Turteltauben. Als das Dreiergespann einen Bootsausflug machte, waren die Spannungen deutlich zu spüren.

Während Nico und Nicola, die sich durch RTL bereits vor der Show kannten, nebeneinandersaßen, hockte Tirza ganz alleine da. Sie fühlte sich ausgegrenzt und wetterte deshalb gegen die Turteltauben. „Darf ich mal zu euch kommen? Das ist voll ätzend hier!“, meckerte sie.

TV-Bauer Nico traf schließlich eine Entscheidung und verabschiedete sich von der Pensionsbetreiberin. „Ich würde gern mit der Nicola hierbleiben. Aber wir danken dir, dass du gekommen bist und hoffen, dass wir gute Freunde bleiben können“, entgegnete der Farmer.

Die vierfache Mutter war sichtlich gekränkt und lehnte sogar eine letzte Umarmung ab. Auf der Fahrt zum Flughafen schimpfte sie: „Das ist ein schwaches Zeichen. Ich wünsche ihm, dass er mehr Charakter findet.“ Nichtsdestotrotz ist Nico mit seiner Wahl zufrieden und hofft nun auf ein Happy End mit Kandidatin Nicola.

Auch interessant: