• Home
  • TV & Film
  • „Bares für Rares“-Waldi ergattert Filmrolle

„Bares für Rares“-Waldi ergattert Filmrolle

„Bares für Rares“-Walter Lehnertz
15. Oktober 2019 - 15:32 Uhr / Vanessa Stellmach

Walter Lehnertz ist seit der ersten Staffel 2013 Teil der ZDF-Show „Bares für Rares.“ Jetzt hat er aber ein neues Projekt an Land gezogen: Er ist in einem Filmtrailer zu sehen. Hat Waldi etwa genug von seinem Job bei „Bares für Rares“?

Der Film, in dessen Trailer „Bares für Rares“-Händler Walter Lehnertz (52), bekannt als Waldi, zu sehen ist, trägt den namen „Avarita“. Produzent ist Thomas Kercmar, Patrick Roy Beckert führt Regie und hat das Drehbuch geschrieben. Die Produktion soll eine Komödie und ein Thriller zugleich sein. 2020 soll der Film in den deutschen Kinos erscheinen.  

Walter Lehnertz übernimmt in dem Film den Part des „80 Euro Waldi.“ Dieser Rollenname kommt nicht von ungefähr, denn als sein Markenzeichen gelten bei „Bares für Rares“ Erstgebote von 80 Euro für höherwertige Objekte. 

„Bares für Rares“-„Waldi“ ist bald in einer neuen Filmrolle im Kino zu sehen  

Zur Filmrolle des „Bares für Rares“-Händlers ist bisher nicht viel bekannt. In der Rahmenhandlung werden noch keine genauen Informationen preisgegeben. Da müssen wir wohl noch etwas abwarten. Im ersten Trailer zum Film ist Waldi aber kurz zu sehen. Er kommt „Henry“, gespielt von Martin Semmelrogge (63), zur Hilfe - und zwar schwer bewaffnet.

Die Rahmenhandlung des Filmes: Buchautor „Lennard Hoffmann“ will sein erstes Werk veröffentlichen. In seiner Biografie geht es um Kriminalität unter hohen Regierungsmitgliedern sowie deren Verbindung zu der Untergrundorganisation Sektion 4. 

Doch plötzlich wird „Lennard“ selbst mit Verbrechen in Verbindung gebracht und ihm wird ein völlig anderes Leben zugeschrieben, als er es in Wahrheit führt. Hat er zu tief gegraben und sich so selbst in Gefahr gebracht?

Erst kürzlich sprach Waldis Kollege Ludwig Hofmaier (77) über seinen Ausstieg bei „Bares für Rares“. Somit verliert die Show in absehbarer Zukunft einen seiner Kult-Händler. Wie Ludwig „Lucki“ Hofmaier im Interview mit „Onetz“ erklärt, steigt er in fünf Jahren bei der ZDF-Sendung aus. Dann laufe sein Vertrag mit dem Mainzer Sender nämlich aus.