• Home
  • TV & Film
  • „Bares für Rares“-Händler kündigt Ausstieg an

„Bares für Rares“-Händler kündigt Ausstieg an

Ludwig Hofmaier

26. September 2019 - 09:13 Uhr / Andreas Biller

„Bares für Rares“ verliert in absehbarer Zukunft einen seiner Kult-Händler. Wie Ludwig Hofmaier in einem Interview erklärt, steigt er in fünf Jahren bei der ZDF-Sendung aus. Dann laufe sein Vertrag mit dem Mainzer Sender nämlich aus und „Lucki“ geht bei „Bares für Rares“.

Ludwig Hofmaier (77) hat sich bei „Bares für Rares“ eine richtige Fangemeinde aufgebaut, die er aber mit dieser Aussage traurig machen wird: Er verlässt die Sendung und die Expertenrunde – in fünf Jahren.

 „Dann ist genug“, erklärt er im Interview mit „Onetz“. Dann laufe der Vertrag mit dem ZDF aus, so der 77-Jährige weiter. „Lucki“, wie Hofmaier auch genannt wird, wird sich dann wohl weiter um sein Antiquitätengeschäft kümmern.

„Bares für Rares“: Ludwig Hofmaiers Camper brannte aus

Im Mai sorgte „Bares für Rares“-„Lucki“ für Schlagzeilen, als sein Bus während der Fahrt Feuer fing. Am 18. Mai, direkt auf der Autobahn, ging das Wohnmobil, in dem er wertvollen Antiquitäten transportierte, in Flammen auf. Dabei wurde sein Fahrzeug komplett zerstört. Über seine Agentur ließ der TV-Star gegenüber „SWP.de“ verlauten: „Wir kamen mit dem Schrecken davon.

„Bares für Rares“-Ludwig Hofmaier

Laut der Tageszeitung „Der Teckbote“ sei der TV-Trödler auf der Autobahn 8 unterwegs gewesen, als sich das Unglück ereignete. Er sei gerade von einem Trödelmarkt Richtung Heimat gewesen. 

Doch plötzlich habe der frühere Kunstturner bemerkt, dass sein Wohnwagen in Flammen stand. Doch nicht nur das: Als ich die Autobahn bergab gefahren bin, gingen meine Bremsen plötzlich nicht mehr“, berichtete der Händler der Zeitung. Nur das beherzte Lenken auf einen Parkplatz hat ein noch größeres Unglück verhindert.